Neuer Mercedes-Benz GLA in Detroit

Mit breiterer Motorenpalette, einer optischen Aufwertung von Interieur und Exterieur sowie aktualisierten Ausstattungslinien startet der Mercedes GLA ins Modelljahr 2017.

Der Auftritt des kompakten Mercedes SUV wird dadurch deutlich präsenter, die Karosserie gibt sich wesentlich muskulöser. Als Topmodell fungiert wie gehabt der Mercedes-AMG GLA 45 4Matic, einen besonders sportlichen Ausstattungsumfang bietet die Yellow Night Edition. Seine Weltpremiere feierte der neue Mercedes GLA 8. Januar 2017 anlässlich der North American International Auto Show NAIAS in Detroit. Sein Debüt gab der GLA 2013 und stieg direkt zu einem Superseller in seiner Klasse auf, die er maßgeblich prägte. Neben seinem sportlich-dynamischen Design zeichnen den GLA seine Agilität und die umfassende Individualisierungsmöglichkeiten in besonderem Maße aus.

Der Mercedes GLA leistet 109 bis 381 PS

Als erstes Kompakt-SUV von Mercedes-Benz brachte der GLA frischen Wind in sein Segment. Am populärsten ist der GLA in China, den USA, Deutschland und Großbritannien. Dort wie überall erfüllt er die individuellen Mobilitätsansprüche seiner Kunden, wozu auch die große Motorenpalette erheblich zu beiträgt: Kein Mitbewerber dieser Klasse hat mehr Motoren zu bieten – vom Einstiegsmodell Mercedes GLA 180 d mit 109 PS und einem CO2-Ausstoß ab 103 g/km bis zum potenten GLA 45 4Matic mit 381 PS. Dabei stellt die besonders steife Karosseriestruktur eine verlässliche Basis Fundament für die breite Leistungsspanne dar.

Neuer GLA mit 184 PS am Start

Mit Komfort- und Sicherheitsmerkmalen wie die 360‑Grad-Kamera oder Hands-Free-Access wartet der GLA als einziger Vertreter in diesem Marktsegment auf. Neu ist ferner der Benziner Mercedes GLA 220 4Matic. Mit 184 PS Leistung und 300 Nm Drehmoment ist zwischen dem GLA 200 mit156 PS und dem GLA 250 mit 211 PS positioniert. Die Verkaufsfreigabe des neuen Mercedes-Benz GLA erfolgt am 9. Januar 2017. Untenstehend nun die GLA Preise für Deutschland inklusive 19 % Mehrwert-Steuer:

Benzinmodelle

  • GLA 180: 28.940,80 Euro
  • GLA 200: 30.821,00 Euro
  • GLA 220 4Matic: 37.145,85 Euro
  • GLA 250: 34.664,70 Euro
  • GLA 250 4Matic: 38.960,60 Euro
  • Mercedes-AMG GLA 45 4Matic: 56.852,25 Euro

Dieselmodelle

  • GLA 180 d: 31.951,50 Euro
  • GLA 200 d: 33.647,25 Euro
  • GLA 200 d 4Matic: 37.943,15 Euro
  • GLA 220 d: 38.472,70 Euro
  • GLA 220 d 4Matic: 40.686,10 Euro

Bilder: © 2017 Daimler AG

3 Meinungen

  1. Hallo,

    ich fahre seit vielen Jahren Mercedes. Jedoch muss ich sagen das der GLA mir noch nie so richtig gefallen hat. Er ist kein richtiger Kompakter jedoch auch kein SUV. Die neuen änderungen finde ich jedoch nicht schlecht, auch wenn mir das Auto insgesamt nicht ganz zusagt.

    Gruß
    Joachim

  2. Mein Vater fährt den alten GLA seit knapp einem Jahr und ich bin sehr zufrieden mit dem Auto, er ebenfalls. Finde die Änderungen ebenfalls sehr ansprechend. Aber ein Auto muss ja nicht jedem gefallen.

  3. Hallo,

    ich fahre seit vielen Jahren Mercedes. Jedoch muss ich sagen das der GLA mir noch nie so richtig gefallen hat. Er ist kein richtiger Kompakter jedoch auch kein SUV. Die neuen änderungen finde ich jedoch nicht schlecht, auch wenn mir das Auto insgesamt nicht ganz zusagt.

    Gruß
    Joachim

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.