Neue Fussball-Macht?

Entwickeln sich da etwa die Highlander zu einer neuen Fussball-Macht?

Wie vor einigen Jahren Ukraine, die durch Shewtschenko, Dinamo Kiew und ihr Nationalteam Aussehen erregten, setzten aktuell die Schotten ein Ausrufezeichen nach dem anderen.

In ihrer EM-Qualifikationsgruppe ist Schottland aktuell das Non-Plus-Ultra. Mit sieben Siegen bei nur zwei Niederlagen und 17:7 Toren führt die Nationalmannschaft ihre Gruppe an. Vor den „Großen" aus Italien und Frankfreich.

In dieser Woche folgte nun der nächste Streich. In der Champions League stellten die beiden Aushängeschilder aus Glasgow ihren favorisierten Konkurrenten ein Bein. Am Dienstag ballerten die Rangers den französischen Gegner Olympique Lyon mit 3:0 vom Platz. Lyon bestimmte die Königklasse in den letzten Jahren maßgeblich mit. Zwar befindet sich Olympique in dieser Saison (dank einiger Star-Verkäufe) auf dem absteigenden Ast, doch dass sie gegen die Rangers so deutlich untergehen ist nicht normal.

Am Mittwoch gelang Celtic ein Last-Minute-Sieg gegen den AC Mailand. Auch wenn es am Ende ein wenig glücklich daher kam, doch die Schotten strotzen nur so vor Selbstvertrauen. Gepaart mit ihrer traditionell kämpferischen Einstellung könnte ihnen auch in den nächsten Spielen der ein oder andere Coup gelingen.

Eine Amsel macht noch keinen Frühling. Eine EM-Quali und zwei Champions League-Siege machen noch keine Fussball-Macht. Doch unterschätzen sollte man diese Schotten aktuell lieber nicht…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.