Naturkundemuseum in Berlin

Das Naturkundemuseum Berlin liegt direkt in der Invalidenstraße (Bezirk Mitte) und damit gerade für Touristen sehr zentral. Aber nicht nur Besucher unserer schönen Stadt sollten sich einmal Zeit für das Naturkundemuseum nehmen: Auch die Berliner selbst können hier lernen und staunen.

So ist das Naturkundemuseum berühmt für sein Skelett eines Dinosauriers. Der Brachiosaurus brancai ist das größte weltweit ausgestellt Knochengerüst eines Sauriers und allein deswegen lohnt sich das Naturkundemuseum. Die Sammlung mit über 30 Millionen Stücken ist so umfangreich und vielfältig, dass man eine Zeitreise durch die Entwicklung der Welt machen kann. Dabei ist natürlich auch die Evolution des Menschen wichtig, obwohl dieser Aspekt ja bekanntlich nur einen sehr geringen Teil der Evolution selbst ausmacht. Neben den Dauerausstellungen zu den verschiedenen Wirbeltieren und Wirbellosen gibt es auch eine Dokumentation der Präparationstechniken und ihrer Geschichte.

Wanderausstellungen im Naturkundemuseum Berlin

In der Ausstellung „Parasiten – Leben und leben lassen“ gastieren Kopfläuse, Zecken und dergleichen im Naturkundemuseum Berlin. Natürlich nur in Form verschiedener Exponate und Dokumentationen, es besteht also kein Grund zur Sorge. Was an den kleinen Tierchen besonders faszinierend ist? Deren Anpassung, die sowohl hochspezialisiert, als auch im Einklang mit Wirten steht und den Schmarotzer so das Überleben sichert.

Eine weitere Ausstellung befasst sich mit der Menschwerdung. Seit Januar kann man im Naturkundemuseum Berlin eine Ausstellung zum Thema „Menschwerden“  besichtigen. Die verschiedenen Entwicklungsstufen werden z.B. an lebensnahen Büsten dargestellt.

Naturkundemuseum Berlin
Adresse: Invalidenstraße 43
10115 Berlin

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9.30 bis 17.00; am Wochenende und an Feiertagen 10.00 bis 18.00 Uhr; Montags geschlossen

Eintritt: normal 6,00 € (vielfältige Ermäßigungen und Gruppentarife möglich)
Außerdem ist 2009 Darwin-Jahr. Mit der Sondereintrittskarte können Besucher des Naturkundemuseums auch gleichzeitig weitere Einrichtungen erkunden. Mehr dazu hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.