Nagelpilz: diese Hausmittel helfen Ihnen

Ob Nägel von Nagelpilz befallen sind erkennt man daran, dass der Nagel seinen Glanz verloren hat und sich, meist von der Nagelspitze beginnend, gelblich verfärbt. Der Nagel verdickt sich schließlich und hebt sich vom Nagelbett ab. Wird Nagelpilz nicht behandelt, kann er das Nagelbett vollständig zerstören. Neben der Behandlung von Nagelpilz, Hausmittel oder Mittel aus der Apotheke können hier zum Einsatz kommen, sind einige hygienische Maßnahmen zu beachten.Um die Ausbreitung einzudämmen empfiehlt es sich, die betroffenen Stellen regelmäßig zu reinigen und sehr gut zu trocknen, auf trockene Socken zu achten und Badeschuhe in öffentlichen Barfussbereichen, wie Schwimmbad und Sauna zu tragen.

Nagelpilz Hausmittel: Was wird benötigt?

  • Teebaumöl, Lavendelöl
  • Apfelessig
  • Oregano-Öl
  • Olvenöl
  • Backpulver
  • Bittersalz

 

Nagelpilz Hausmittel: So wirds gemacht!

1

Teebaumöl und Lavendelöl

Das wirkt gut bei Nagelpilz: Hausmittel Teebaumöl und Lavendelöl. Teebaumöl wirkt antibiotisch und antimykotisch, Lavendelöl entzündungshemmend. Auf einen Wattebauch je einen halben Teelöffel beider Öle tropfen. Die befallenen Nägel zwei- bis dreimal täglich damit abtupfen. Dauer der Behandlung ist ein bis zwei Wochen.

2

Apfelessig

Apfelessig und warmes Wasser zu gleichen Teilen mischen. Befallene Nägel einmal täglich 15-20 Minuten darin baden. Danach sehr gut abtrocknen.

3

Oregano-Öl

Die Wirkung von Oregano-Öl ist antiseptisch, antibakteriell, antiparasitär und behindert das Wachstum von Pilzen. Befallene Nägel einmal täglich mit einem getränkten Wattebausch abtupfen. Behandlungsdauer ca. 2 Wochen.

4

Olivenöl

Olivenöl wirkt sowohl antibakteriell, als auch pilzabweisend. Befallene Nägel täglich zweimal mit Olivenöl einreiben und zehn Minuten einwirken lassen.

5

Backpulver

Aus Wasser und Backpulver eine Paste rühren und damit die Nägel einreiben. Backpulver verändert den PH-Wert und beugt so Pilzerkrankungen vor.family: Arial“>

6

Bittersalz

Bittersalz in warmem Wasser auflösen, Nägel darin baden. Anwendung ein- bis zweimal täglich zwei Wochen lang wiederholen.Falls die Nagelpilz Hausmittel nach der angegebenen Behandlungsdauer nicht zum Erfolg geführt haben, ist ein Arztbesuch unumgänglich.

Schwierigkeitsgrad:  

8 Meinungen

  1. Bei Nagelpilz oder Hautpilz im allgemeinen ist ein saures Milieu auf der Haut hilfreich gegen den Eindringling. In den meisten Fällen ist es hier aber schon zu spät für die „harmlosen“ Methoden.
    Deutlich besser hilft bei fortgeschrittenem Befall eine verdünnte Lösung aus Peressigsäure/Alkohol , welche den pH-Wert der Haut senkt und erheblich besser desinfizierend wirkt. Abfeilen der befallenen Nagelbereiche, einreiben über ggfs. mehrere Monate kann Wunder bewirken und den natürlichen (ursprünglichen) Zustand wieder herstellen.

  2. Mit Hausmitteln den Plagegeist Nagelpilz wegzubekommen, kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber bestimmt ist es einen Versuch Wert. Persönlich würde ich es eher mit herkömmlicher Behandlung versuchen.

  3. Hier ein interessanter Link zum Thema Sporen und Desinfektion mit Hypochlorit bzw. Peressigsäure / Alkohol:

    http://www.infowissen.com/mainblog/lifestyle/gesellschaft-zivilisation/zivilisationskrankheiten/hautkrankheiten/hautpilz-nagelpilz/

  4. Fußnägel brüchig, Pilz am Fußnagel,Fußnägel fallen ab.Meine Fußnägel waren brüchig, hatte Pilz am Fußnagel, meine Fußnägel teilweise abgefallen.Ich habe diese alle Hausmittel bei Nagelpilz, was hier aufgelistet ist ausprobiert… ohne Resultat und ohne positives Ergebnis…ein absolut wirksames Mittel für mich ist: das Fußnagel Spray von jenncosmetic.Das Ergebnis sieht man sofort.

  5. Im Prinzip ist das doch eine prima Idee. Ich kann mir nicht vorstellen, dass noch jemand ernsthaft in ein Restaurant geht, dass eine schlechte Bewertung hat.Warum aber Imbissbuden ausgeklammert werden, ist nicht wirklich zu verstehen.

  6. Eine sichere Sache, die ich selbst getestet habe ist die Kombination von Peressigsäure / Alkohol Pro zur Desinfektion und eine Lavendelöl Creme, die die Pilze ebenfalls deutlich dezimiert. Desinfektion zuerst und als lang anhaltende Wirkung kommt nach der Abtrocknung die Creme (unter einem Pflaster) drauf. So kann die den ganzen Tag wirken. Bei Hautpilz funktioniert das innerhalb weniger Tage. Die Bekämpfung von Nagelpilz braucht schon wesentlich länger, da der Nagel auch rauswachsen muss.Hier ein interessanter Link: http://www.naturatrade.de

  7. @AnnaRoland/Hier schreibt offensichtlich jemand, der wahrscheinlich nie Nagelpilz hatte. Es ist gar nicht möglich, ein Resultat bei Behandlung „sofort“ zu sehen. Das dauert Wochen und Monate. Selbst mit Peressigsäure / Alkohol Pro. Nur bei Hautpilz / Fußpilz ist ein Resultat mit dem Hausmittel Peressigsäure / Alkohol nach wenigen Tagen zu erkennen: er ist schlichtweg nicht mehr da, die Haut ist gesund und glatt.Hier sind interessante Hintergrundinformationen zur Peressigsäure-Desinfektion zu finden:http://www.naturatrade.de/hintergrundinfos/hygiene-desinfektion/peressigsaure-desinfektion/

  8. Ich habe 2 Jahre Tabletten gegen den Nagelpilz an der großen zehe geschluckt, hat langfristig nichts gebracht, da man doch wegen der Nebenwirkungen Pausen machen muß.Folgendes hat bei mir geholfen:
    Man nehme getrocknete Feuchttücher, schneide ein Stück ca.2×2 cm ab, tränke dies mit Apfelessig, gebe es auf den befallenen Nagel. Dann klebe ich ein Pflaster drauf und lasse es den ganzen Tag drauf. Nach ca. 3 Monaten war der Nagelpilz weg- ohne Tabletten.
    Kann ich nur empfehlen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.