Nagelgel für Naturnägel anwenden

Sie haben so viel Glück mit Ihren Naturnägeln, dass diese wachsen und wachsen? Dann benötigen Sie keine Kunstnagelmodellage, sondern einfach nur ein Gel zum Aufmodellieren auf Ihre eigenen Fingernägel. Dieses Nagelgel verstärkt Ihre Naturnägel und verhindert somit ein zu schnelles Abbrechen oder Erweichen. Allerdings sollten Ihre Nägel nicht zu weich sein, denn dann hält eine solche Verstärkung nicht wirklich. Sind Sie sich dessen unsicher, dann sollten Sie vorweg ein fachmännisches Gespräch führen und sich beraten lassen. Sind alle Unsicherheiten aus der Welt und Sie möchten mit der Naturnagelverstärkung beginnen, können Sie diese mithilfe der folgenden Anleitung zu Hause durchführen.

Nagelgel: Was wird benötigt?

  • Feile
  • Buffer oder feine Feile
  • Rosenholzstäbchen
  • Cleaner (70% Alkohol)
  • Haftvermittler
  • Einphasen -Gel
  • Gelpinsel
  • UV Lampe
  • Zellletten
  • Nagelöl
  • Nagellack

 

Nagelgel: So wirds gemacht!

1
Grundsätzlich gilt, nie mit gecremten Händen zu arbeiten, da dies die Haltbarkeit der Verstärkung beeinträchtigen kann.

2
Feilen Sie sich die Nägel in die gewünschte Form und Länge.

3
Mit einer feinen Feile oder einen Buffer mattieren Sie die Nagelplatte, bis keinerlei Glanz mehr zu sehen ist. Sie können anstatt der Feile aber auch mit einem Fettlöser die Nagelfläche abwischen.

4
Schieben Sie Ihre Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen oder Pferdefüßchen zurück. Bitte die Nagelhaut nicht abschneiden, da es zu Verletzungen und Nagelbettentzündungen kommen kann.

5
Entfernen Sie mit einem Cleaner eventuellen Feilstaub und tragen Sie im Anschluss daran einen Haftvermittler auf und lassen Sie diesen trocknen.

6
Danach streichen Sie eine dünne Schicht eines Einphasen-Gels auf den Zeige-, Mittel-, Ring- und kleinen Finger auf und legen Sie dann alle Vier in eine spezielle UV Lampe für ungefähr 2 Minuten zum Aushärten rein. Sollte Ihnen Gel in die Nagelseiten gelaufen sein, reinigen Sie diese mit einem Rosenholzstäbchen, bevor Sie aushärten. Den Daumen bitte einzeln ausarbeiten, da dieser wegen dem Verlaufen vom Nagelgel, wenn er schräg liegt, nicht gleichmäßig aushärten kann.

7
Das Gel nach dem Aushärten noch einmal auftragen und aushärten.

8
Nach der zweiten Schicht tränken Sie eine Zelllette im Cleaner und nehmen die sogenannte Schwitzschicht damit von allen Fingernägeln ab.

9
Sollten sich unebene Stellen auf der Nagelplatte bemerkbar gemacht haben, können Sie diese mithilfe einer Feile ebenen.

10
Eine letzte Schicht vom Nagelgel auftragen, aushärten und mit Cleaner reinigen.

11
Sind die ersten fünf Finger fertig, können Sie mit den anderen fünf, wie oben beschrieben, weiter machen. Bedenken Sie aber dabei, den Daumen alleine und mit der Nagelplatte nach oben zeigend unter die UV-Lampe zu legen.

12
Zum Abschluss wenden Sie an allen zehn Nägeln ein Nagelöl an und lackieren Sie diese wie gewünscht.

Tipps und Hinweise

  • Den Daumen immer alleine und gerade unter das Aushärtungsgerät legen.
  • Feilen Sie die Nagelplatte nur mit einer feinen Feile oder Buffer an, um die glänzenden Stellen zu mattieren.
  Zeitaufwand: ca. 90 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Wo kann ich dieses Gel, Nagelöl und die anderen Produkte für Naturnägel kaufen wenn ich Privatanwender bin?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.