Nach Elfmeterdrama: Deutschland ist im Halbfinale

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit Trainer Yogi Löw dem EM-Titel einen Schritt näher gekommen: Nach einem erfolgreichen Elfmeterduell mit der Elf aus Italien steht das Team im Halbfinale. Allerdings: Zahlreiche Verletzungsausfälle könnten unsere Elf nun gefährlich schwächen.



Angstgegner Italien besiegt

In einem wahren Elfmeterkrimi brachte der achtzehnte Schuss den erlösenden Treffer: Jonas Hector sorgte mit seinem verwandeltem Elfer für das Ende eines regelrechten Fußball-Fluchs, denn bisher war Deutschland weder bei einer WM noch bei einer EM an Italien vorbeigekommen. Zuvor hatte bereits Mesut Özil in der 65. Minute die deutsche Führung ermöglicht, ehe in der 78. Minute Leonardo Bonucci den Italienern zum Ausgleich verhalf.

Gomez, Khedira, Schweinsteiger: Verletzungspech

Das Entree zum Halbfinale hat allerdings seinen Preis: Nach dem Ausfall von Mario Gomez, der sich im Spiel gegen Italien einen Muskelfaserriss zuzog und deswegen nun die EM vorzeitig beenden muss, hat es auch Sami Khedira erwischt: Der Mittelfeldspieler, der zurzeit bei Juventus Turin unter Vertrag ist, hatte im Match gegen Italien nach nur fünfzehn Minuten bereits Adduktorenprobleme, musste deshalb vom Platz und fällt daher fürs Halbfinale aus – laut Aussage von Nationaltrainer Löw will man alles dafür tun, damit er für ein etwaiges Finale wieder fit ist. Auch die Aufstellung von Sebastian Schweinsteiger ist derzeit fraglich: „Schweini“ zog sich eine schmerzhafte Außenbandzerrung am Knie zu und wird fürs Halbfinale eventuell auch nicht zur Verfügung stehen.

Im Halbfinale gegen den EM-Gastgeber

Gegner von Deutschland ist am Donnerstag um 21 Uhr EM-Gastgeber Frankreich, das am Sonntag die kämpferischen Isländer aus dem Turnier fegte. Die Nordmänner waren sehr selbstbewusst in dieses Match gegangen, und hatten aufgrund ihrer bis dato sehr guten Gesamtleistung als Newcomer und Underdog die Sympathien auf ihrer Seite. Ihre Hoffnungen wurden jedoch bereits in der ersten Halbzeit weitgehend zerstört, als Frankreich an deren Ende mit sage und schreibe 4:0 in Führung lag (Endstand: 5:2). Nun geht es also mit einer verletzungsbedingt geschwächten Nationalelf gegen Frankreich – es bleibt also spannend.


Fotonachweis: Screenshot YouTube Sportschau „EURO 2016: Das Elfmeterschießen zwischen Deutschland und Italien | Sportschau“ (https://www.youtube.com/watch?v=ZJqvNVwvsuM)


Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.