Musikalischer Rundumblick KW6: The Asteroids Galaxy Tour, Die Antwoord und Shearwater

The Asteroids Galaxy Tour – Out of Frequency

Mit dem zweiten Album erfolgt gerade bei peppigen Tanzbands oftmals die Ernüchterung, die Band um sexy Biene Mette Lindberg muss sich davor jedoch nicht grausen, denn „Out of Frequency“ ist laut, aufgedreht und macht Lust zum Tanzen.
In ihrer Mischung aus 80er Jahre Breakdancebeats, Funk und viel Soul bleiben die Dänen dem Trend treu, dass skandinavische Bands eine Menge von 60er Soul verstehen (wir denken da an Those Dancing Days und Kristoffer Ragnstam – immer wieder schön).
Und das klappt überraschenderweise vom ersten bis zum letzten Track mit voller Energie, selbst die Scissor Sisters leiden im letzten Viertel oftmals an Erschöpfungssymptomen, nicht so bei Mette und Co, für den nächsten Tanzabend kann man daher locker das Album durch spielen, da wird sich niemand beschweren.

[youtube GN9s1BO5EjA]

Die Antwoord – Ten$lon

Die freaky Kombo Die Antwoord aus Südafrika strickt ihre Genreerfindung Zef weiter und kreiert mit „Ten$lon“ ein schickes Mischwerk aus Rave, Electro und Hip Hop. Frisch auf ihrem neuen Label Zef RecordZ, nachdem es anscheinend Probleme mit Interscope gab, zeigen Ninja, Yo-Landi und DJ Hi-Tek, dass nichts unterhaltsamer ist, als die Zuhörer zu befremden.
Mit gewollt vulgären Texten, dicken Beats, die jedoch meistens kurz vor der Klimax die Richtung wechseln und Rave a la Aphex Twin und Basement Jaxx gehören Die Antwoord nach ihrem fulminanten Debüt nun komplett in der Ecke der Electromusik, der man nicht nachts im Dunkeln begegnen möchte.

[youtube 8Uee_mcxvrw]

Shearwater – Animal Joy

Die Ex-Mitglieder von Okkervil River überzeugen auch mit ihrem mittlerweile achten Album (seit 2001 – Respekt), das schwermütig, dramatisch und überbordend daher kommt, sich im Gegensatz zu seinen Vorgängern nicht in eine Trilogie einreiht, dafür aber den Rock gebührend feiert.
Und was für eine Schönheit es geworden ist, bereits der Opener „Animal Life“ rührt zu Tränen, das Geheimnis von Shearwater ist Pathos mit einer konstant unterschwelligen Dunkelheit in den Kompositionen, die davor bewahrt, dass die Songs im Kitsch abdriften.
So werden effektiv Dissonanzen eingesetzt, die sich zwischen Jonathan Meiburgs kraftvollen Stimme und den übermütigen Melodien mischen und so immer genug zum Reiben bieten, so dass die Songs im Gedächtnis hängen bleiben.
Dass diese Band noch lange nicht so bekannt wie Okkervil River oder gar die großen Stadionbands ist, ist daher fast schon kriminell.

[youtube 6wQVGMhXqvw]

The Asteroids Galaxy Tour Tickets

Für alle die live dabei sein möchten, können noch The Asteroids Galaxy Tour Tickets online bestellen. Bei Ticket Anbietern wie ticketonline.de können noch Karten gekauft bzw. reseviert werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.