Morgen, Kinder, wird´s was geben …

Ich hatte in diesem Jahr erstaunlich früh alle Geschenke im Versteck. Unsere Töchter haben gottseidank immer noch Wünsche. Und auch solche, die wir erfüllen können. Bücher, neue selbstgestrickte Socken, CD, DVD, ein neuer Wecker. Die Sache mit dem i-Pod hatte sich nach Preisermittlung erledigt.

Der Tannenbaum ist auch schon geschmückt. Wir nehmen immer rote Kerzen und hängen Strohsterne und Holzfiguren an die Zweige. Das heißt, mittlerweile stellt mein Mann nur noch den Baum auf und befestigt die Kerzen. Die Mädels übernehmen das schmücken und ich mach schrecklich geheime Sachen im Keller.
Leider konnten wir unseren "Lichter-Spaziergang" heute nicht machen. Wir gehen nämlich am 23. abends immer nochmal durchs Dorf und sehen uns die geschmückten Gärten und Häuser an, aber heute gab es immer wieder Eisregenschauer und das Gehen geht gar nicht.

Am 1. Feiertag essen wir immer Pute. Das ist ein bequem zu kochendes Essen. Mein Vater kommt mittags und der Tag ist immer stressfrei und wir trinken unheimlich viel Tee, essen Kekse und klönen.

In diesem Jahr findet das alljährliche Familientreffen am 2. Feiertag bei uns statt. Mensch, ich freu mich schon drauf. Wir sind 12 Leute und es ist immer lustig und laut und wuselig. Zur Freude von uns Erwachsenen sind alle Nichten und Neffen ( oh ja, auch bei uns gibt es Jungs!) da.

Ich denke, auch in diesem Jahr werden wir ein ruhiges, friedliches Weihnachtsfest feiern.
Allen German-Bloggern wünsche ich das ebenfalls und auch schon ein wunderbares neues Jahr.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.