Mokassins: Bequeme Schuhe für Frühling und Sommer

Der Mokassin ist der älteste Schuh, der den Menschen bekannt ist. Das Ursprungsmodell dieses Schlupf-Schuhs stammt von den Ureinwohnern Nordamerikas – den Indianern. Allerdings hat sich der Schuh zum klassischen Indianermodell bis heute enorm weiter entwickelt und ist in der ursprünglichen Form kaum noch zu bekommen.

Mokassins Heute

Die heutigen Modelle haben, im Vergleich zu denen der Indianer, eine feste Laufsohle. Die Schuhe der Indianer dagegen, wurden ohne Sohle gefertigt, um bei der Jagd das Feingefühl für den Untergrund nicht zu verlieren. Aber das ist ja in der heutigen Zeit nicht mehr nötig.
Die Herstellung wurde grundsätzlich bis heute beibehalten und auch bei den heutigen Varianten wird der Schaft unten um den Fuß herum gelegt. Die Indianer haben ihn in dieser Form belassen, während die uns bekannten Modelle zusätzlich mit einer Brandsohle oder einer separaten Laufsohle versehen werden.
Die Mokassins werden aus weichem Leder hergestellt. Bestens geeignet dafür sind Wildleder und Kunstleder. Die sportlich, legeren Schuhe sind lediglich für gutes Wetter passend, da sie durch ihre Machart keine Wasserdichtigkeit besitzen.

Viele Variation

Mokassins sind in den verschiedensten Formen erhältlich. So gibt es neben der klassischen Indianerform auch Halbschuhe oder knöchelhohe Varianten. Letztere werden auch gerne noch durch ein Stiefelrohr verlängert und ergeben damit eine weitere Version, die Stiefelmokassins.
Die heutigen Modelle erfreuen durch moderne und trendige Verzierungen. Pailletten werten den Schuh optisch auf, oder kleine aufgesetzte Schleifen zieren ihn. Auch in sämtlichen Farben ist er mittlerweile erhältlich, und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Einfachheit dieser Schuhart macht ihn so populär, und durch die Schlupfform ist er praktisch und schnell angezogen. Optisch ist durch die große Vielfalt für jeden das richtige Modell dabei.

Da der Mokassin aufgrund seiner Fertigung kaum Stütze oder Halt für den Fuß bietet, sollten diejenigen, bei denen bereits eine Schädigung des Fußes vorliegt, auf das Tragen verzichten. Auch für längere Fußstrecken sind Mokassins eher ungeeignet.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.