Möhrengemüse zubereiten

Gute Hausmannskost beinhaltet meist eine komplizierte Küche. Wenn es allerdings um die Beilagen geht, dann ist das Ganze gar nicht mehr so schwer. Leckeres Möhrengemüse, ganz so wie es bei der Mama schmeckt wenn der Sonntagsbraten aufgetischt wird.

Aber wie wird es so lecker? Mit den richtigen Zutaten ist man schon fast mit einem Bein im Ziel.

Möhrengemüse: Welche Zutaten brauche ich?

Das Wichtigste sind erst einmal die Möhren. Ich wähle immer die Möhren im Bund, welche noch viel Grün haben. Die sind nämlich knackiger und saftiger. Eignen sich somit perfekt für ein gelungenes Möhrengemüse.

Für das Gemüse als Beilage benötigt man:

  • 1 Bund Möhren
  • 100 ml Milch
  • 50 g Frischkäse
  • Petersilie
  • Salz

Die Möhren werden einfach geschält, in 3 cm lange Stücke geschnitten und im Salzwasser für 10 min gekocht. Mit Milch und Frischkäse, sowie viel frischer Petersilie und Gewürzen schmecke ich das Möhrengemüse ab.

Es gibt allerdings undendlich viele Variationen. Das Gemüse kann auch mit verschiedenen anderen Gemüse-Sorten kombiniert werden. Eine beliebte Kombination ist die mit Erbsen. Aber auch Kartoffeln und Kohlrabi eignen sich perfekt als Zutaten.

Möhrengemüse mit Mehlschwitze

Für die Mehlschwitze benötigt man:

  • 30 ml Wasser
  • 3 Tl Mehl
  • 50 ml Sahne
  • 50 ml Milch
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver

Zu den bekanntesten Gerichten mit Möhren zählt die Variation mit der Mehlschwitze. Dadurch erhält die cremige Soße eine feste Konsistenz. Sahne, Milch und Gewürze werden in einem Topf aufgekocht. Die Soße, bestehend aus Wasser und Mehl, wird in die heiße Sahne und Milch geschüttet und mit einem Schneebesen verrührt.

Bereits nach kurzer Zeit sieht man wie sich die Soße für das Möhrengemüse verdickt. Je nach belieben kann man noch ein Stück Butter oder Creme Fraiche hinzugeben. Ich würze meine gerne mit Muskatnuss.

 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.