Modetipps für große Frauen: So machen Sie eine gute Figur

Mode für große Frauen – ein Ausdruck, der auf den ersten Blick merkwürdig erscheint, wird Mode doch fast ausschließlich von großen Frauen vorgeführt. Aber nicht jedes Kleidungsstück ist Haute Couture und nicht jede groß gewachsene Frau trägt Size Zero – Gott sei Dank! Und da nunmal nicht jedem Menschen alles stehen kann, zeigen wir Ihnen heute, was Sie bei der Kleiderwahl bedenken sollten um Ihre Figur optimal zur Geltung zu bringen.

Mode für große Frauen ist in erster Linie solche Mode, die Sie nicht noch größer aussehen lässt und die mit Ihrer Figur harmonisiert. Kleinen Frauen wird oft geraten, mit einem Stufen- oder Lagenlook zu tricksen – Miniröcke, hohe Stiefel, kurze Jäckchen. All das streckt optisch. Auf diese Hilfsmittel können Sie getrost verzichten. Natürlich sind Miniröcke, hohe Stiefel und kurze Jäckchen für Sie nicht verboten, aber alles auf einmal wäre sicher ein wenig zu viel.

Mode für große Frauen: So wirds gemacht!

1

Die Blicke dorthin lenken, wo Sie sie haben wollen

Mode für große Frauen ist in erster Linie Mode für lange Beine. Jede Frau hätte gerne lange Beine, jeder Mann bewundert sie – Sie haben sie! Die perfekte Hosenform will jedoch mit Bedacht ausgewählt werden. Heutzutage ist jede Bundform erlaubt – ob sie die Hose nun auf den Beckenknochen oder knapp unterm Bauchnabel tragen möchten, es gibt für alles den passenden Look. Besonders gut zur Geltung kommen große Frauen jedoch in dunklen Hosen. Insbesondere bei Jeans sollten Sie die dunkelblauen Varianten dem Bleached Look vorziehen. Weite Hosen im Marlene-Schnitt sehen übrigens nur an großen Frauen beeindruckend und elegant aus. Achten Sie aber immer darauf, dass Ihr Hose über den Knöchel reich und fast auf dem Boden aufsitzt. Wenn Sie sich hinsetzen, zieht sich der Saum nämlich auch weiter hoch als bei kleineren Frauen. Sollten Sie einmal absolut keine ausreichend lange Hose finden, empfiehlt es sich, Stiefel oder Stulpen zu tragen, mit denen Sie das „Hochwasser“ überdecken können. 

2

Wählerisch sein

Mode für große Frauen ist nicht in jedem Geschäft zu finden. Seien Sie wählerisch und sagen Sie auch mal „nein“. Wenn ein Geschäft nicht auf solche Kundinnen wie Sie eingerichtet ist, dann ist es eben schlecht eingerichtet. Lassen Sie sich nie von einer Verkäuferin dazu bringen, etwas zu kaufen, das nicht groß genug für Sie ist, nur weil es eben nicht größer zu haben ist. Im Internet gibt es genug Spezialanbieter für Mode in allen Größen. Viele Online-Shops haben sich auf Kundengruppen mit unterschiedlichen Ansprüchen eingerichtet und bieten ihre Modelle in unterschiedlichen Längen an. So können Sie ganz bequem vor dem eigenen Spiegel anprobieren und sehen, ob die Sachen auch zu Ihrer restlichen Garderobe passen. 

3

Mutig sein

Zu einer sexy Frau gehören sexy High Heels. Ach wirklich? Dann gehören zu einer sexy Frau wohl auch Hornhaut, Blasen und Hammerzehen? Seien Sie froh, dass Sie sich keine Stelzen unter die Fersen setzen müssen, nur damit Sie nicht übersehen werden. Schmerzende Füße nach langen Messetagen, umgeknickte Absätze und die daraus resultierenden Bänderrisse können sie getrost den Anderen überlassen. Sie müssen High Heels nur dann tragen, wenn Sie auch Lust dazu haben. Andere brauchen sie, um überhaupt über den Tresen sehen zu können. Elegante Alternativen zu High Heels sind vor allem Ballerinas, aber auch Sandalen im aktuellen Römerlook – also mehrfach geschnürt – wirken an großen Frauen besonders reizvoll. 

4

Kleidungsstücke nur für große Frauen

Im Allgemeinen gibt es kaum Kleidungsstücke, die große Frauen nicht tragen sollten – nur auf die Kombination kommt es an. Kleidungsstücke, die sich hingegen nur große Frauen leisten können, sind vor allem bodenlange Kleider, lange Blusen und Maxiröcke – darin verschwinden kleiner gewachsene Frauen nämlich schnell.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.