Alternativen zum Android Market: So kommen Sie außerhalb von Google an Ihre Apps

Googles Android Market funktioniert super. Es gibt tausende Apps zur Auswahl, die alle auf das eigene Smartphone wandern können. Doch es gibt einige Dinge, die den Nutzer an dem Android Market stören. Zum Beispiel sind Sie möglicherweise bei bestimmten Apps von Google abhängig und außerdem gibt es Bezahlsysteme, die seitens Google nicht unterstützt werden. So gibt es nur Google Checkout als Zahlungsmittel. Dazu ist in der Regel eine Kreditkarte notwendig, die viele Nutzer nicht haben. Wir zeigen Ihnen die besten Alternativen und wie Sie den Android Market umgehen.

Android Market umgehen: So wirds gemacht!

1

AndroidPit – die größte deutsche Alternative

Im Android Market selbst ist eine Applikation mit dem Namen „AndroidPit“ zu finden. Damit ist nicht nur ein alternativer Appstore gemeint, sondern auch gleichzeitig ein Magazin, welches Informationen rund um Android sowie offizielle Tipps zu den Apps bereitstellt. Mehrere tausend Apps sind in dieser Marketalternative zu finden. Darunter sind nicht nur kostenlose, sondern auch kostenpflichtige Apps, die mit Hilfe von PayPal bezahlt werden können. Der Aufbau des Markets ist so ähnlich wie der offizielle. Nutzer müssen sich deswegen nicht groß umgewöhnen, wenn Sie mit Hilfe von AndroidPit den Android Market umgehen wollen. Der Link: Hier gehts zu AndroidPit

2

Opera Mobile Store für Android

Opera hat vor einiger Zeit einen Appstore für Android herausgebracht. Dieser ist über den internen Androidbrowser aufrufbar und stellt verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Apps zur Verfügung. Darin zu finden sind nicht nur bekannte, sondern auch ein paar exotische Programme, die im Android Market nicht so großen Zulauf finden. Opera Mobile Apps können mit Mobile Pay bezahlt werden. Damit werden die Beträge direkt von der Handyrechnung abgebucht. Das bedeutet, es geht sehr bequem – schade nur, dass der Mobile Store so wenig verbreitet ist. Der Link: Hier gehts zum Opera Mobile Store

3

Handmark bietet einen übersichtlichen Appstore

Der auf mobile Geräte spezialisierte Softwaredienst Handmark hat auch einen eigenen Appstore im Programm. Damit können Sie sich zum einen Software der Firma, zum Anderen aber auch natürlich Programme von Drittpublishern zulegen. Sehr schön ist die Übersichtlichkeit der Seite, die es ermöglicht, sehr schnell zum gewünschten Programm zu kommen. Auch das Anlegen eines neuen Accounts ist überflüssig. Den Android Market umgehen Sie dort ganz einfach mit Ihrem Facebook Account. Damit können Sie sich einloggen und nach herzenslust Apps kaufen. Der Link: Hier gehts zum Android Store von Handmark

4

SlideMe akzeptiert sehr viele Bezahlmethoden

SlideMe ist, ähnlich wie AndroidPit, eine weitere Alternative zum Android Market. Mit zahlreichen Apps bietet dieser Market wirklich wunderbare Möglichkeiten für alle Nutzer. Die Seite ist sehr übersichtlich und bietet die Möglichkeit, direkt über den PC Android Apps zu kaufen. Bezahlt werden kann dabei mit sehr vielen Bezahlmethoden wie PayPal, Amazon Payments, Click and Buy und auch der klassischen Überweisung. Damit ist es einfach und schnell möglich, die Lieblingsapps auf das Handy zu laden. Auch hier der Link: Hier gehts zu SlideMe

Tipps und Hinweise

  • Preise vergleichen zwischen den verschiedenen Appstores lohnt sich

4 Meinungen

  1. Ich habe die obigen und noch weitere Alternativen aus Entwicklersicht getestet. Hier sind meine Ergebnisse nachzulesen:http://baby-soft.de/cgi-bin/weblog_basic/index.php?p=56

  2. Hi Christoph,mit Empfehlungen für den Opera Android Store wäre ich derzeit etwas vorsichtig…Offenbar haben die keine Kontrollinstanz oder sind zu lazy, jedenfalls können daAPP-Seller wie dieser hier („moreheat“) ihr Unwesen treiben. Er bietet scheinbar nur Nintendo Titel an und bewirbt diese auch noch mit den originalen Screenshots. Denke entweder man erhält garnichts für seinGeld oder man erhält kackdreist das original Modul mit nem Emulator untergeschoben.Zwischendurch sind auch immer wieder APPs, die offensichtlich Fakes sind, wenn mansich ein bisschen im normalen Marketplace auskennt.LG Alex

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.