Mit eigenen Bildern und Motiven online Geld verdienen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Online Geld verdienen mit eigenen Fotos, Bildern oder Grafiken ist dank zahlreicher Portale, Fotoagenturen, Online-Galerien und anderer Internetanbieter so leicht geworden wie nie zuvor. Auf diese Weise kann man einfach nebenbei ohne großen Aufwand etwas dazu verdienen, z.B. mit den folgenden Möglichkeiten:

Mit eigenen Bilder online Geld verdienen: So wird's gemacht!

1

Fotoagenturen

Mittlerweile gibt es diverse Fotoagenturen, welche neben Profiaufnahmen auch Amateurfotografie anbieten – häufig ohne Gebühren für den Fotografen. Die Preisspannen sind sehr unterschiedlich und auch die Verdienstmöglichkeiten. Eine der günstigsten Fotoagenturen für Kunden ist zum Beispiel Fotolia. Hier verdient der Fotograf je verkaufter Bilddatei wenige Cents bis hin zu einigen Euros. Hier kann man auch Grafiken und gezeichnete oder gemalte Illustrationen anbieten. Das gilt auch für viele ähnliche Online-Agenturen. Wenn Sie Fotos verkaufen wollen und damit online Geld verdienen möchten, empfiehlt sich für einen Überblick über die deutschen und internationalen Online-Fotoagenturen.
[youtube 5ZNIvGwzB0Y]

2

Online-Galerien

Internet-Galerien sind für das Online-Geld-Verdienen vor allem bei Künstlern, aber auch bei Fotografen beliebt. Je nach Anbieter können interessierte Kunden hier Kunstdrucke, Postkarten, Poster oder auch Originalbilder kaufen, mit oder ohne Rahmen. Die Provision für den Künstler ist häufig frei wählbar, was einen Unterschied zu vielen Fotoagenturen darstellt, wo die Provision von der Agentur vorgegeben wird. Online-Galerien dieser Art sind zum Beispiel Deviantart (international) oder Mygall, Xarto und Artflakes aus Deutschland. Die Qualität der angebotenen Werke schwankt hier von absoluten Laien bis hin zu professionellen Künstlern und Fotografen.

3

Textildruck-Onlineshops

Weltweit gibt es diverse internationale Onlineshops, die sich auf das Bedrucken von Textilien, Accessoires und anderen Objekten spezialisiert haben. Künstler aller Art, aber auch Laien können bei diesen Anbietern eigene Onlineshops mit selbst gestalteten Motiven (und natürlich auch Texten) für die Produkte eröffnen oder ihre Grafiken und Bilder auf einem Marktplatz des Betreibers anbieten. Beispiele sind Spreadshirt, Zazzle und Cafepress. Wer einen solchen Shop eröffnet, kann in den meisten Fällen seine eigene Provision festlegen. Die Produkte kann man einzeln (teilweise auch gebündelt) online gestalten, nachdem man seine Motive hochgeladen hat. Die Artikel werden nur nach einer entsprechenden Bestellung, also „on demand“ produziert. So entstehen dem Onlineshop-Betreiber keine Kosten.
[youtube iY1VbUcD088]

4

Urheberrecht beachten

Selbstverständlich müssen Sie selbst über alle Rechte an ihren Motiven verfügen. Das wird z.B. schwierig, wenn andere Personen auf Fotos abgebildet sind. Für diese benötigen Sie eine sogenannte Modellfreigabe, also das Einverständnis der jeweiligen Person, dass Sie das Foto kommerziell nutzen dürfen. In der Regel behalten Sie die Urheberrechte auch, wenn Sie die Bilder online anbieten. Hier gibt es die Möglichkeit zwischen verschiedenen Lizenzen zu wählen, z.B. „royalty free“. Lesen Sie im Zweifelsfall am besten das Kleingedruckte. Gerade bei internationalen Anbietern kann es hier erhebliche Unterschiede geben. Manche Anbieter behalten sich das Recht vor, einzelne Motive für Werbezwecke zu verwenden.

5

Mögliche Gewinnspannen

  • Rechnen Sie eher mit kleinen Einnahmen, vor allem am Anfang. In der Regel erhalten Sie Geld ausschließlich durch Provisionen und nicht durch Originalverkäufe. Die Konkurrenz ist groß, und viele Motive gibt es in ähnlicher Form bereits in tausenden von Varianten. Dies sollten Sie bei der Auswahl der Motive bedenken. Originelle, ungewöhnliche Bilder haben meistens bessere Chancen auf Interessenten als 0815-Motive.
    Es ist im Allgemeinen kaum möglich, seinen Lebensunterhalt allein durch online Geld verdienen zu bestreiten. Gewinne werden übrigens üblicherweise entweder ab einem bestimmten Ertrag ausgezahlt oder nach bestimmten Zeiträumen, z.B. vierteljährlich.
    [youtube 5bllZoEQJqU]

6

Zeitaufwand

Vor allem beim Betreiben und Pflegen von oben genannten Onlineshops für Textilien und andere Produkte müssen Sie mit einem nicht unerheblichen Zeitaufwand rechnen beim Hochladen von Motiven und dem Gestalten der einzelnen Produkte. Das reine Hochladen von Bildern in Online-Galerien und Fotoagenturen nimmt meistens weniger Zeit in Anspruch.

7

hochwertige Qualität

Achten Sie auf eine hohe Qualität, das gilt sowohl für den künstlerischen Ausdruck als auch für technische Werte wie die Auflösung, die Farben und beachten Sie auch die Angaben zu Mindestgrößen. Zu kleine, unscharfe oder anderweitig mangelhafte Digitalfotos werden von Fotoagenturen abgelehnt.
[youtube hyT4Wj1ZMsY]

8

Werbung machen

Werben Sie für Ihre Werke oder Ihren Onlineshop. Das geht besonders gut in passenden Gruppen von sozialen Netzwerken, in passenden Online-Foren, kostenlosen Anzeigenmärkten oder auch mit gedruckten Flyern oder Visitenkarten, die Sie selbst drucken oder drucken lassen können.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.