Mit den Kids über alle Berge: Winterurlaub für die ganze Familie

Skipässe kaufen, Kurse buchen, die Ausstattung mieten, Unterkunft und Verpflegung bezahlen – Winterurlaub kann ganz schön ins Geld gehen. Vor allem größere Familien mit begrenztem Budget sehen sich außer Stande, den gemeinsamen Aufenthalt im verschneiten Gebirge stemmen zu können. Dabei gibt es spezielle Angebote für Familien, die Ski und Rodeln heil! zu vernünftigen Preisen ermöglichen.



Gemeinsam die spektakuläre Natur der winterlichen Gebirgswelt genießen, über die Ski- und Snowboardpisten düsen, durch verschneite Wälder wandern und Tierspuren im Tiefschnee zu verfolgen und dann abends im Warmen bei einer zünftigen Brotzeit den ereignisreichen Tag ausklingen lassen – Winterurlaube bieten viele tolle Möglichkeiten für familiäre Unternehmungen mit unvergesslichen Eindrücken und bleiben so im Gedächtnis von Groß und Klein. Das alles will aber auch finanziert werden – und die gute Nachrichten lautet: Es lässt sich auch für größeren Familien finanzieren!

Mitten drin und bezahlbar: Naturfreundehäuser

Eine günstige Alternative zu teuren Hotels und Apartments sind die sogenannten Naturfreundehäuser. Diese Einrichtungen entstanden aus der Bewegung der Naturfreunde, die Ende des 19. Jahrhunderts in Wien ihren Ursprung nahm und damals zum Ziel hatte, auch Arbeitern einen Urlaub in den Bergen zu ermöglichen. Heute stellt die Organisation „Naturfreunde Internationale“ einen Kultur– und Touristikverband dar, der in Europa rund 1.000 Naturfreundehäuser betreibt. Sie sind meist mitten in der Natur gelegen und bieten preisgünstige Übernachtungsmöglichkeiten auch für kleinere und sogar größere Gruppen – also auch für Familien mit mehreren Kindern. Ein geeignetes Naturfreundehaus für den Winterurlaub lässt sich über diese Online-Suche finden: www.naturfreunde-haeuser.net.

Auch für Familien bestens geeignet: Jugendherbergen

Viele Jugendherbergen in den deutschen Mittelgebirgen sowie im Alpenvorland sind nicht nur familientauglich, sie haben sogar spezielle Familienferien im Programm, die sich auch im Paket buchen lassen – inklusiver diverser Veranstaltungen von der Rodeltour über den Schneemannbau-Wettbewerb. Zum absoluten Schnäppchenpreis kann man heutzutage aber nicht mehr in Jugendherbergen übernachten, die Häuser haben sich gewandelt und bieten viel mehr Komfort als einst – und das hat natürlich auch seinen Preis. Informationen über den Winterurlaub in einer der deutschen Jugendherbergen findet sich auf dieser Übersichtsseite: www.jugendherberge.de/de-DE/inspiration/winterurlaub. Darüber gelangt man auch zum Verzeichnis aller Ski-Jugendherbergen und zu speziellen Angeboten für Familien.

Bildnachweis: Thinkstock, 184714672, iStock, wojciech_gajda

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.