Mit dem neuen Nissan Taxi durch London

Mit dem jetzt präsentierten London Taxi führt Nissan eine Tradition fort. Die extra für die britische Hauptstadt kreierte Taxi-Ausfühtung vom kleinen Nissan Transporter NV200 tritt ganz im Stile der berühmten „Black Cabs“ auf.

Das Nissan NV200-Derivat wird durch runde Kulleraugen-Lampen, den traditionellen Chrom-Kühlergrill und ein adrette schwarze Lackierung geprägt. „Eine wichtige Voraussetzung war, dass man das Fahrzeug als Taxi erkennt. Aus diesem Grund haben wir vor der Entwicklung mit Taxifahrern und Kunden vor unserer Haustür gesprochen“, gab Darryl Scriven im europäischen Nissan Design-Zentrum in Paddington bekannt. Auf die Kappe vom Design Excellence Manager geht nach den populären SUV-Modellen Qashqai und Juke nun das London Taxi. Das Taxi-Schild ist dank LED-Illuminierung bestens zu sehen.

 

Der Nissan NV200 erfüllt alle Kriterien

„Seit der Premiere unseres Taxis für London im August 2012 haben wir intensiv mit dem Büro des Bürgermeisters und allen beteiligten Interessensgruppen zusammengearbeitet. Wir wollten ein Taxi schaffen, das klar an die Black Cabs erinnert und zugleich neue Maßstäbe für Fahrer und Passagiere setzt“, erläuterte Andy Palmer, Chief Planning Officer und Executive Vice President den Nissan Van im Retrotrimm. Neben dem klassischen Auftritt kommt das neue Nissan Taxi sämtlichen Anforderungen der für das Taxigewerbe in London zuständigen Behörde TFL (Transport For London) nach, die zu den strengsten der Welt gehören.

 

Nissan Taxi ab Dezember 2014 im Handel

Änderungen an Radaufhängung und Lenkung des Nissan NV200 brachten den Wendekreis unter die verlangten 7,60 Meter. Auch bei weiteren Punkten wie „Einstieg für die Fahrgäste“ und „Sicherheit“ – übertrifft das Nissan Modell alle erforderlichen Mindestnormen. Das von einem effizienten 1,6-Liter-Benzinmotor befeuerte Nissan Taxi glänzt außerdem mit geringen Stickoxid- und Partikelemissionen: Das Taxi ist sauberer als die zurzeit an der Themse eingesetzten Taxen – und bietet auch mehr Platz und ist praktischer. Die ersten Droschken rollen im Dezember 2014 in die Showrooms vom exklusiven Vertragshändlers Glyn Hopkin. Ab 2015 folgt die lokal emissionsfreie Elektroversion vom NV200 London Taxi.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.