Mietwagen in Australien mit Sonderregelungen

Neben den üblichen Konditionen wie die Hinterlegung einer Kaution und das Vorzeigen eines gültigen Führerscheins (in diesem Fall am besten einen internationalen Führerschein), gelten in Australien noch

Sonderregelungen bei den Autovermietern wie Hertz, Europcar, apollo und Britz

Sonderkonditionen wie Alter und Routenplanung werden von Mietwagenverleihen genannt
Der Fahrer muss in den meisten Fällen mindestens 21 Jahre alt sein und seinen Führerschein seit mindestens einem Jahr, bei apollo sogar zwei Jahre besitzen. Meist stehen Offroader und normale Mietwagen zur Verfügung, bei den gängigen Modellen gilt allerdings zu beachten, dass bestimmt Gebiete nicht befahren werden dürfen. Sie dürfen zum Beispiel nur auf geteerten Straßen und ungeteerten Campingplatzzufahrten von maximal 500 Metern gefahren werden. Andernfalls kann man seine Kaution in den Wind streichen.

Bestimmte Routen wie eine Fahrt in das nach Queensland von Adelaide aus sind in einigen Verträgen komplett ausgeschlossen. Allradfahrzeuge dürfen nur auf ungeteerten gebieten gefahren werden, wovon aber viele Inseln und Gebiete ausgeschlossen sind. Manche Gebiete sind auch für Einwegmieten gesperrt, diese sollten bei der Vertragsunterzeichnung unbedingt beachtet werden, da eventuelle Unfälle und Pannen sonst sehr teuer werden können.

Für Mehrtagesmieten gilt in der Regel eine Mindestdauer von drei Tagen, bei einigen Anbietern liegen diese auch bei fünf Tagen. Einige Vermieter berechnen Fahrern unter 25 einen Zuschlag oder machen ihr Fahrzeuge eines bestimmten Typs erst ab 25 Jahren zugänglich.

Die Flexibilität ist etwas eingeschränkt bei der Buchung eines Mietwagens in Australien

Ein Mietwagen sollte in Australien also nur gebucht werden, wenn die Routen schon feststehen und man planen kann, welche Autovermietung den meistens Sinn macht. Man ist eben doch nicht ganz so flexibel, wenn man einen Mietwagen in Australien leihen möchte.

Orte an denen das Anmieten eines Autos möglich ist, sind unter anderem: Adelaide, Albury, Alice Springs, Brisbane, Cairns, Canberra, Darwin, Freemantle, Hobart, Mackay, Melbourne,Newcastle, Perth, Sydney und Townsville. Nicht alle Verleihe sind an diesen Orten verfügbar.

Eine Aufstellung von Wagenverleihen und deren Bedingungen findet man unter www.australia.com in der Rubrik „Mietwagen“.

8 Meinungen

  1. Habe das auch durchgemacht. Schwierig wird es, wenn man keine Kreditkarte besitzt. Manche Anbieter wie Hertz bieten aber an mit Prepaid Kreditkarten zu zahlen. Diese bekommt mehr oder weniger einfach von seiner Bank, z.B. Commenwealth oder besser ANZ, da habe ich auch keine bekommen, wenn auch mit kleinen Problemen und Verzögerungen…

  2. Kleine Empfehlung am Rande: Tipps, Tricks, Touren und Angebote zu diesem Thema findet man unter http://www.australien.com/australien_allrad/allrad_australien.php

  3. @ Stadt-Sammlung:
    Komisch, dass Du mit einer Prepaid Kreditkarte einen Mietwagen bekommst. Auf http://www.prepaid-kreditkarte.com/blog/news/kein-mietwagen-mit-prepaid-kreditkarte.html wurde das mal durchgetestet. Es geht nämlich nicht, da sich die Verleiher dagegen wehren. Sicherlich hast Du eine richtige und echte Kreditkarte gehabt!

  4. Wir hatten auch einen Mietwagen in Australien. Wir haben uns für einen Camper entschieden, da man auch gleich eine kleine Küche mit drin hat und überall schlafen kann. Das war so eine Kette die Wicked Camper heisst. Kann ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

  5. Die Vermieter wollen eine Sicherheit für Ihren Wagen bzw. wollen Kosten die durch den Mieter verursacht werden belasten können. Bei einer Prepaid Karte ist dies nicht möglich, es muss zu dem Zeitpunkt des Belastungsversuch genügend Geld auf der Karte geladen sein. Aber es gibt auch Vermieter die bei kleinen bis Mittelklasse Mietautos Barkautionen anbieten. Achtet aber darauf, dass die meisten Vermieter die Kaution nicht bei Rückgabe auszahlen. Die Vermieter wollen einfach nicht soviel Bargeld an den Station (zum Teil arbeitet dort auch Saisonarbeiter) und schicken einen Scheck nach ca 4 Wochen nach Hause. Die 4 Wochen warten die Vermieter ab, falls es noch ein Strafzettel von der Anmietung kommt. Die bei http://www.mietwagen-profi.de haben mich wirklich toll beraten. War mein erstes mal ein Mietwagen im Ausland anzumieten. Hab bei zwei großen online Anbieter angefragt, bei denen war ich nur irgend eine E-Mail anfrage, bei Mietwage-Profi.de hab ich mich sehr wohl gefühlt. Hoffe mein Senf hilft euch weiter. Viele Grüße aus München

  6. Naja, es gibt so einige Mietwagen Anbieter die Leihwagen im Ausland anbieten, einer davon ist unter anderem http://www.aycars.de dort kannst du täglich anrufen, aber es geht keiner ran. Also ich würde immer auf Bewertungsportale schauen und dort die EMPFEHLUNG buchen. Ist nicht einfach, aber diese Erfahrung macht jeder irgendwann.

  7. Wicked Camper kann ich auch nur empfehlen. SUper Sevice und gute Preise. Auf so eine Kochnische würde ich in Australien unter keinen Umständen verzichten!

  8. @MarcelDanke für deine gute Erklärung, ich hab mir für meinen Australienurlaub im Dezember eine Kreditkarte bei meiner Bank erstellen lassen. Hätte man auch eigentlich selbst drauf kommen müssen, mit Kreditkarte ist man unabhängiger. Meinen Mietwagen hab ich bei miertwagen-profi.de gebucht. Super Beratung, die Vermitteln Ihre Kunden an Holiday Autos.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.