Mehr Himbeer: Darum lieben wir die rote Frucht

Mehr Himbeer: Darum lieben wir die rote Frucht

Lieben Sie auch Himbeeren? Die süß-säuerlichen Früchte sind ein perfektes Sommervergnügen: Sie schmecken köstlich, sind voll von gesunden Inhaltsstoffen und haben kaum Kalorien. Zu genießen entweder pur, als Kuchenbelag oder im Joghurt.




Viel Vitamine und Mineralstoffe, wenig Kalorien

Himbeeren sind reich an Zucker, aber arm an Kalorien (34 Kilokalorien pro 100 Gramm) – dafür sorgt der hohe Wasseranteil. Zudem enthalten sie viele verschiedene Spurenelemente und Vitamine: Vitamin C ist gut für das Immunsystem, verschiedene B-Vitamine fördern einen gesunden Stoffwechsel. So hilft das B-Vitamin Folsäure bei der Zellteilung und der Blutbildung.

Als Mineralstoffe sind Phosphor, Kalzium, Magnesium und Eisen vertreten: Phosphor und Kalzium sind gut für Knochen und Zähne, Magnesium wirkt entzündungshemmend und trägt zum Muskelaufbau bei. Die enthaltenen Flavonoide wirken antioxidativ und können dabei helfen, Krebs vorzubeugen.

Selbst die Himbeerblätter tun gut, besonders Frauen: Da die Wirkung der des weiblichen Hormons Östrogen ähnelt, sind die Blätter als Teeaufguss bei Stimmungsschwankungen und Regelschmerzen nützlich. Außerdem belegen verschiedene Studien, dass Frauen, die in den letzten Wochen ihrer Schwangerschaft regelmäßig Himbeerblättertee trinken, kürzere Wehen haben und die Geburt insgesamt als weniger schmerzhaft und anstrengend empfinden.

Sommerzeit ist Himbeerzeit

Geerntet werden Himbeeren in Mitteleuropa von Juni bis Oktober, in der übrigen Zeit sind wir hierzulande auf Importe angewiesen. Da die Beeren nicht zu Hause nachreifen, sollten nur reife Früchte vom Busch gepflückt werden. Wer frische Himbeeren kauft, sollte sie schnell verbrauchen – sie werden schnell matschig und unappetitlich. Alternative: einfrieren. Im Kühlschrank halten sich Himbeeren bis zu zwei Tage.

Himbeeren: Köstlicher Tortenbelag

Wer Himbeeren pur genießen will, spült sie vorher gründlich unter fließendem Wasser ab. Besonders gut eignen sich die Früchte als Belag für Kuchen und Torten, viele füllen damit auch Gebäck und Biskuitrollen. Auch als Dessert machen Himbeeren eine gute Figur – ob als rote Grütze, Himbeereis oder Parfait. Lecker sind frische Himbeeren auch in Quarkspeisen oder Joghurt. Und wer Marmeladen, Gelees oder Kompott einkocht, greift ebenfalls gern zu Himbeeren.


Bild: Thinkstock / 480133464 / iStock / LittleLightofMinePhoto

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.