Meerwasseraquarium einrichten – Fische und Zubehör

-Ist man bereit sich täglich mit der Pflege des Aquariums bzw. der Fische zu beschäftigen?
-Und ist man dazu in der Lage ein defektes Teil sofort zu ersetzten, finanziell wie auch zeitlich?

Wenn man diese beiden Fragen bejahen kann, sollte man sich Gedanken über die Einrichtung und Gestaltung machen.

Zubehör fürs Aquarium:

Die Grundlage bildet ein Aquarium. Dabei sollte man eine Mindestgröße von 200-250 l wählen. Außerdem ist zu sagen, dass die Pflege sich leichter gestaltet, wenn das Aquarium ein größeres Fassungsvermögen ausweist. Zusätzlich benötigt man eine passende Abdeckung mit integrierter Leuchtstoffröhrenhalterung, sowie einen Heizstab.

Aufgrund der Aquariengröße ist es zu empfehlen, sich eine Außenpumpe anzuschaffen. Der individuellen Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt, wobei von Holzwurzeln und Quarzsand abzuraten ist. Empfehlenswert sind hingegen natürlicher Korallensand und lebende Steine. Zur Wasseraufbereitung ist zu sagen, dass das Wasser eine Temperatur von ca. 25° haben sollte und dem hochwertiges Meersalz hinzugefügt wird, um dem natürlichen Lebensraum nahe zu kommen.

Fische für ein Meerwasseraquarium:

Beim Einsetzten der Fische ist zu beachten, dass das Wasser ca. 12 Wochen geruht hat und die Qualität des Wassers überprüft wurde und als geeignet gilt. Vor allem werden folgende Fischarten und Wirbellose in Riffaquarien gehalten: Grundeln, Zwergkaiserfische, Lippfische, Riffbarsche, Leierfische, Doktorfische und viele andere Korallenfische, sowie Einsiedlerkrebse und Schnecken.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.