Macht zeigen – Kunst als Herrschaftsstrategie im DHM Berlin

Warum zeugt Kunst von Macht und was hat Kunst mit Macht zu tun? Die Gründe warum Kunst vor allem in Deutschland von Machtinhabern gerne als Herrschaftsstrategie genutzt wurde und wird, zeigt die Ausstellung Macht zeigen – Kunst als Herrschaftsstrategie des DHM Berlin.

Macht zeigen – Kunst in Politik und Wirtschaft

Die Ausstellung Macht zeigen – Kunst als Herrschaftsstrategie im DHM Berlin 2010 zeigt neben zahlreichen Fotografien mit Repräsentanten aus Wirtschaft und Politik zusammen mit Kunst aufschlussreiche Originalwerke, die für die Inszenierung von Macht Bedeutung hatten und haben.

Zudem geben einschlägige, eigens für die Ausstellung Macht zeigen – Kunst als Herrschaftsstrategie erstellte, Kurzfilme interessante Einblicke in die Präsentation von Kunst in Unternehmen. Die Ausstellung gibt wichtige Hintergrundinformation anhand einiger Interwies mit Schlüsselfiguren des Kunstbetriebs.

Kunst als Herrschaftsstrategie im DHM Berlin

Um Macht und Glamour zu zeigen, werden heute etliche Künstler, um sich geschart, die mittlerweile zur Prominenz eines neuen Adels aus den Reichen, Schönen und Mächtigen beitragen. Kunst avanciert zu einem Luxusgut und ist ein Statussymbol, das heute meist keine Opposition mehr zu den herrschenden Verhältnissen darstellt, sondern die Sieger der Gesellschaft repräsentiert.

Die Ausstellung Macht zeigen – Kunst als Herrschaftsstrategie ist in den Gebäuden des Deutschen Historischen Museums Berlin zu sehen. Auf  1000 m² Ausstellungsfläche beschäftigen sich die Organisatoren mit der verblüffenden Karriere, die die bildende Kunst in letzter Zeit in der deutschen Wirtschaft und Politik erlebt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.