Lichterkette reparieren: Anleitung und hilfreiche Tipps

Da liegt sie nun, die Lichterkette, aber wie findet man heraus, welche Lampe nun kaputt ist, wie man sie repariert und ob sich das überhaupt lohnt? 

Lichterkette reparieren: Was wird benötigt?

  • Ersatzbirnen

 

Lichterkette reparieren: So wirds gemacht!

1

Schaltung heraus finden

Reihenschaltung, Überbrückungswiderstand oder nicht, nur wenn man weiß, mit welcher Art Lichterkette man es zu tun hat, kann man auch sicher und effektiv mit ihnen arbeiten. Die Informationen finden sich oftmals auf der Verpackung.

2

Testen mit Strom, Basteln ohne

Wenn man eine Lichterkette reparieren will, sollte man niemals vergessen, nach dem Testen der Lampen den Strom wieder ab zu stellen (Stecker raus), bevor man damit anfängt, an den Lämpchen zu arbeiten.

3

Keine Fassung leer lassen

Da die meisten Lichterketten mit Reihenschaltung und Überbrückungswiderstand arbeiten, sollte man keine Glühbirne heraus nehmen, ohne sie mit einer Funktionierenden zu ersetzen. Ebenso ist es gefährlich, die Defekte einfach drin zu lassen, denn in beiden Fällen wird der Strom auf die anderen Birnen verteilt und kann dazu führen, dass sie überhitzen, was am Weihnachtsbaum schnell zu einem Brand führen kann.

4

Defekte Lampen austauschen

Gerade weil die uralten Lichterketten immer noch in den Haushalten schwirren, gibt es noch viele Exemplare mit bis zu 230V. Da ist es wichtig, die Lämpchen darauf zu kontrollieren, ob die Birnen (bzw. das Glas) zerbrochen sind. Sollte das der Fall sein, muss die Kette sofort vom Strom abgetrennt werden, und die Lampe entfernt werden, damit man keinen Stromschlag verpasst kriegt. Mit einer Taschenlampe kann man außerdem versuchen, durchgebrannte Drähte zu erspähen, auch da sollten die Glühlampen ausgetauscht werden.

5

Ersatzglühbirnen überprüfen

Wer sich eine Ersatzbirne kauft, sollte genau darauf achten, dass sie identisch mit denen in der Lichterkette ist, dabei zählt nicht nur das Aussehen, sondern vor allem die Volt- oder Wattzahl. Wer clever ist, hebt die Verpackung auf, wo diese Info meistens drauf steht, oder nimmt die defekte Birne in den Handel und fragt einen Angestellten.

6

Lampe mit Überbrückungswiderstand

Glücklich ist, wer diese Art der Lichterkette reparieren muss, denn dann zeigt sich schnell, welche Lampe defekt ist – sie leuchtet einfach nicht. Sie mit einer Ersatzbirne aus zu tauschen genügt dabei völlig.
Das sollte aber so schnell wie möglich geschehen, weil durch die anderen Lampen somit auch mehr Strom fließt und diese sich so weit erhitzen können, dass es zur Brandgefahr kommen kann.

7

Lampe ohne Überbrückungswiderstand

Bei dieser Art ist es schwieriger, die Lichterkette zu reparieren, dort kann es passieren, dass eine einzige defekte Glühbirne bereits dafür sorgt, dass 10 andere nicht brennen. Hierbei kann man entweder eine Lampe nach der anderen austauschen, um zu testen, welche defekt ist, oder man macht es sich leicht und tauscht alle auf einmal aus.

8

Spart Zeit und manchmal Geld – Neue Lichterkette kaufen

Bevor man sich beim Lichterkette reparieren in Unkosten und Reparaturstress stürzt, sollte man immer erst einmal im Handel gucken, ob eine neue Lichterkette nicht eventuell billiger ist, als ein Dutzend Ersatzglühbirnen und die investierte Zeit. Gerade zu Weihnachten kann man sich vor Angeboten kaum retten. Oder man bastelt sich gleich selbst eine eigene Lichterkette.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.