Lamborghini Gallardo LP 560-4 Bicolore: Sonderedition mit Zweifarblackierung

Der neue Lamborghini Gallardo LP 560-4 Bicolore unterscheidet sich durch schwarze Akzente an der Karosserie deutlich vom normalen Gallardo.

Am bewährten 5,2 Liter großen V10-Mittelmotor wurde indes nichts verändert. Mit weiterhin 412 kW/560 PS flitzt das Bicolore Coupe in gerade einmal 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erzielt 325 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Die Kraftübertragung auf alle vier Räder obliegt serienmäßig dem automatisierten Schaltgetriebe eGear. Als passanten- wie besitzerfreundlich erweist sich die Motorhaube mit einer Glasscheibe, die jederzeit einen Blick auf den V10 ermöglicht. Damit auch nachts keiner zu kurz kommt, glänzt der Bicolore mit einer Motorraum-Illuminierung.

Schwarzfahren im Lamborghini Gallardo LP 560-4 Bicolore

Zum Lamborghini Gallardo Bicolore gehört, wie der Name suggeriert, eine Zweifarblackierung mit schwarzem Lack „Nero Noctis“ auf Dach, Säulen, Motorhaube und Heckflügel. Auch die vorderen Lufteinlässe, der Frontspoiler und der obere Part vom Diffusor tragen beim Sondermodell Schwarz.

Die übrigen Karosserie-Teile können in den Farben Arancio Borealis (Orange metallic), Grigio Telesto (Grau), Giallo Midas (Gelb metallic), Blu Caelum (Blau metallic) oder Bianco Monocerus (Weiß) geordert werden. Die spezielle Skorpius-Design Alufelgen in Titangrau mit 15-Speichen sehen nicht nur gut aus, sondern verringern das Fahrzeuggewicht im Vergleich zum regulären Gallardo ein wenig.

Von der Qatar Motor Show in die Showrooms der Händler

Nach Debüt auf der Qatar Motor Show sollte der Bicolore recht schnell zu den Kunden kommen. Diese können den mit Leder im Farbton Nero Persus ausgekleideten Innenraum genießen, dessen Kontrastnähten die Farbe der Außenlackierung tragen. Die Steuerung des eGear-Getriebes auf der Mittelkonsole glänzt wie das Dach in Nero Noctis. Wie von Lamborghini gewohnt, kann auch der Gallardo LP 560-4 Bicolore umfangreich individualisiert werden. Damit sollten zu den bislang über mehr als 10.000 verkauften Exemplaren noch einige hinzukommen. Der kleine Lambo stellt jetzt schon den bisher erfolgreichsten Boliden aus der Sportwagen-Schmiede in Audi-Hand dar.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.