Kunstnägel pflegen: Tipps für Acryl- und Gelnägel

Damit Kunstnägel nicht künstlich aussehen, sollten Sie sich diese von erfahrenen Nageldesignern modellieren lassen. Möchten Sie dennoch selbst Hand anlegen, erkundigen Sie sich vorweg genaustens, wie künstliche Nägel modelliert werden und worauf Sie außerdem noch achten müssen. Des Weiteren sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken machen, ob Sie sich eher Gel-, Acrylnägel, oder eine der anderen Varianten modellieren möchten. Bevor Sie jedoch modellieren, wird ein sogenannter Tip, eine künstliche Nagelspitze, mittels eines speziellen Klebers auf den Naturnagel aufgeklebt. Damit Sie aber auch auf Dauer etwas von Ihren schönen und langen künstlichen Fingernägeln haben, brauchen diese auch eine gewissenhafte Pflege. Im Folgenden finden Sie wichtige Ratschläge mit dem richtigen Umgang der Kunstnägel.

Kunstnägel: Was wird benötigt?

  • Tips in verschiedenen Größen
  • Kleber
  • Sandblattfeile oder Glasfeile
  • spezieller Nagelknipser oder Cutter
  • Haushaltshandschuhe
  • acetonfreier Nagellack
  • Nagelhautöl
  • Pferdefüßchen
  • eventuell Nagellack

 

Kunstnägel: So wirds gemacht!

1
In erster Linie wird bei einer Nagelmodellage besonders darauf geachtet, dass der Naturnagel nicht vom Kunstnagel beeinträchtigt wird. Ihr Naturnagel wächst unter dem modellierten Nagel weiter und somit wächst das Gel vom Nagelbett aus raus. Ein Auffüllen des Gels ist deshalb an Wichtigkeit, damit eine Stabilität des Nagels gewährleistet bleibt. Das Auffüllen der Kunstnägel ist in der Regel alle 4 Wochen nötig.

2
Ist ein Nagel abgebrochen und Ihre Nageldesignerin ist zu diesem Zeitpunkt nicht erreichbar, brauchen Sie nicht verzagen. Für solche Fälle gibt es sogenannte Reisesets oder Erste – Hilfe – Sets, mit denen Sie kleinere Nagelreparaturen selbst beheben können. Mitunter sind in solchen Sets das Notwendigste, wie Tips, Kleber und eine kleine Feile vorhanden.

3
Möchten Sie sich die Nägel selbst oder von einer Freundin modellieren lassen, ist es ratsam, keine Materialien unterschiedlicher Hersteller zu mischen, dies könnte die Haltbarkeit der künstlichen Nägel in Mitleidenschaft ziehen.

4
Tragen Sie das erste Mal Kunstnägel, sollten Sie daran denken, eine angemessene Nagellänge zu wählen. Dabei ist es wichtig, dass die Länge zu Ihrem Alltag passt und sie nicht beim Haushalt oder Beruf störend sind.

5
Sie müssen sich außerdem auch eine neue Grifftechnik aneignen, ansonsten sind Sie in den meisten Fällen, wie beim Aufheben von Geld oder dergleichen äußerst hilflos. Für den Fall, dass eine Hebelwirkung entsteht, muss ein künstlicher Nagel abbrechen können, weil sonst das Nagelbett Verletzungen mit sich trägt. Schlimme „Fallen“ sind unter anderem Autotüren, Dosenverschlüsse oder Ähnliches.

6
Handschuhe im Haushalt zu tragen ist höchstes Gebot, da scharfe Reinigungsmittel wie beispielsweise pures Chlor usw. die Nägel angreifen.

7
Die künstlichen Fingernägel dürfen nur mit einem speziellen Nagelknipser oder Cutter, Sandblattfeilen oder Glasfeilen bearbeitet und gekürzt werden. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, nur acetonfreien Nagellackentferner zu benutzen. Sonstige Entferner können die künstliche Nagelschicht zerstören.

8
Um beim Lackieren eine Bläschenbildung zu vermeiden, ist es nicht vorteilhaft, die Nägel direkt im Sonnenlicht, direkt nach einem wohltuenden Wannenbad oder direkt nach dem Duschen zu lackieren.

9
Damit der Nagellack schneller trocknet, pusten und hauchen die meisten ihre Nägel an. Das allerdings ist nicht so günstig für den Nagellack, da dieser dadurch weich bleibt.

10
Im Allgemeinen brauchen falsche Nägel ebenso eine gewissenhafte Pflege wie Naturnägel. Daher ist es auch nützlich, die Nagelhaut mit einem Pferdefüßchen zurück zu schieben und mit Nagelöl zu behandeln. Genauso sollten Sie aber auch Ihre Hände beispielsweise mithilfe eines Paraffinbads pflegen. Schöne Fingernägel harmonieren und wirken nur anschaulich, wenn auch die Hände gepflegt in Erscheinung treten.

Tipps und Hinweise

  • Geben Sie Ihren Kunstnägeln eine ebenso gewissenhafte Pflege wie Ihren Naturnägeln
Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.