Klebefolie trocken anbringen: Möbel und Co bekleben

Schauen Sie sich das Möbelstück genau an. Es sollte nicht aus Echtholz bestehen, denn wird dieses beklebt, hat es keine Möglichkeit mehr zu atmen. Risse sind die Folgen. Die Oberfläche des Möbelstücks muss absolut eben sein. Verzierungen oder Ornamente, wie sie oft bei älteren Möbeln zu finden sind, können nicht mit Klebefolie bezogen werden. Weiterhin muss die zu beklebende Oberfläche absolut staub- und fettfrei sein. Sie müssen die Klebefolie trocken anbringen, auf feuchtem oder fettigem Untergrund haftet die Folie nicht.

Klebefolie trocken anbringen: So wirds gemacht!

1

Vorbereitung

Bevor sie die Möbel bekleben, müssen Sie vorhandene Griffe und Knäufe abschrauben. Unebenheiten sollten ausgeglichen oder abgeschliffen werden. Reinigen Sie danach das Möbelstück mit Spülmittel und Wasser. Trocknen Sie die Oberfläche gut ab. Messen Sie die zu beklebende Oberfläche aus und übertragen Sie die Maße auf die Rückseite der Klebefolie. Oft haben die Hersteller ein Gittermaß auf die rückwärtige Schutzfolie aufgetragen, sie erleichtert das Zuschneiden.
Eine weitere Variante ist folgende: Sie schneiden einen großen Teil der Klebefolie ab und kleben dieses Stück auf die Oberfläche; den Rest im Nachhinein mit einem Teppichmesser passend zuschneiden.

2

Das Aufkleben

Ziehen sie nun einen kleinen Teil der Schutzfolie ab und kleben sie die Folie passgenau auf das Möbelstück. Niemals die ganze Schutzfolie auf einmal abziehen, das ist sehr wichtig, wenn Sie Klebefolie trocken anbringen, denn Blasenbildung ist unbedingt zu vermeiden.
Streichen Sie, um dieses zu vermeiden, die Folie sofort mit dem Rakel glatt. Beginnen Sie in der Mitte und streichen Sie abwechselnd nach links und rechts. Ziehen Sie nun Stück für Stück die Trägerfolie ab und streichen sie mit dem Rakel den klebenden Teil wieder glatt. Sollten sich trotzdem einmal Blasen bilden, können diese mit einer kleinen Nadel eingestochen werden, hierdurch kann die eingeschlossene Luft entweichen. Streichen Sie nochmals die Folie glatt.

3

Die Kanten und Ecken

Kleben sie nun die überstehende Folie um die Kanten. Achten Sie aber auch hier wieder darauf, dass sie die Klebefolie trocken anbringen. Es darf, gerade an den Kanten, keine Feuchtigkeit oder Staub vorhanden sein.
Nicht zu kurz abschneiden, denn sonst ist nicht genügend Klebefläche vorhanden und die Klebefolie löst sich wieder. Schneiden Sie die Ecken der Folie wieder von außen nach innen etwas ein. Legen sie zuerst die eine Kante um und dann die andere oben drüber. Alles wieder sehr akurat glatt streichen.
Störende Überreste können Sie mit dem Teppichmesser gradlinig abschneiden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.