Kindergarten Angebote: Was müssen Sie bei der Wahl beachten?

Unterschiedlichen Kindergarten Angebote unter die Lupe nehmen

Die richtige Auswahl eines Kindergartens zu treffen, ist unter Umständen für die bevorstehende schulische Zukunft ihres Sprösslings auch schon ausschlaggebend. Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich verschiedene Kindergarten Angebote an, schließlich lassen Sie ihr Kind nun zum ersten Mal für einige Stunden in den Händen fremder Personen. Das ist nicht nur ein großer Schritt für Sie, auch Ihr Kind muss sich an einen neuen Lernvorgang gewöhnen. Dabei ist es meistens fördernd, wenn sich Ihr Kind vorher schon mal in einer ähnlichen Situation befand und es von einer guten Freundin von Ihnen oder dergleichen betreut wurde. Des Weiteren können Sie ihrem Kleinen auch ein wenig Angst nehmen, indem es spürt, dass Sie sich selbst in der Kindergartengruppe wohl fühlen. So kann es positiver das neue Umfeld erforschen und seiner Wissbegierde freien Lauf lassen.

Zahlreiche Kindergarten Angebote erfordern die richtige Auswahl eines Kindergartens zutreffen

Alle Kinder in Deutschland haben ein Recht auf einen Kindergartenplatz, dabei spielt es keine Rolle, ob die Mutter berufstätig ist oder nicht. Ihr Kind lernt dort das soziale Leben kennen, es wird auf die Schule vorbereitet und viele weitere wichtige Dinge, die für das spätere Leben wichtig sind. Leider ist es in manchen Einrichtungen nicht so leicht, auf Anhieb einen Kindergartenplatz zu bekommen. Viele Kindergärten sind ausgelastet, deshalb ist es bedeutend und erleichtert es auch der Kindergartenleitung, dass Sie sich vorweg Gedanken darüber machen, in welchem Kindergarten Ihr Kind am besten aufgehoben ist. Hierzu stehen Ihnen verschiedene Kindergarten Angebote zu Verfügung. Im Folgenden eine kurze Beschreibung einiger Kindergarteneinrichtungen.

  • In Waldorfkindergärten spielen die Kinder mitunter mit Spielsachen aus Naturmaterialien. Nach Rudolf Steiners Standpunkt erfolgt die Kindesentwicklung im Siebenjahresrhythmus.
  • Bei den Elterninitiativen werden die Bedürfnisse der Eltern berücksichtigt und genau auf Sie abgestimmt. Dieses Vorgehen entsteht in einem Team und das Kooperieren der Eltern ist in einer solchen Einrichtung erforderlich.
  • In den Regelkindergärten werden Kinder aller Religionen zusammen geführt. Dort besteht eine allgemeine pädagogische Verfahrensweise.
  • In Waldkindergärten werden alle Kinder bei Wind und Wetter an der gesunden Luft betreut. In diesen Einrichtungen haben die Kleinen nur in Notfällen die Möglichkeit in einem Bauwagen untergebracht zu werden. Ihr Spielzeug ist die Natur. Sie spielen mit Zweigen, Blättern und allem, was die Natur so hergibt.
  • In den Kindergärten mit kirchengeistlichen Trägern sind Kinder, die eine religiöse Erziehung genießen sollen, wunderbar aufgehoben. Dort werden auch gerne Kinder mit einem anderen Glauben gesehen.
  • Verschiedene große Firmen bieten heutzutage auch ihre eigenen Kindergärten für ihre Beschäftigten an. Dieser Kinderhort richtet sich bei den Betreuungszeiten, den Mahlzeiten und Reglungen etc. nach den Betriebsangehörigen.

Weitere Tipps bei der Entscheidung für die Auswahl eines Kindergartens

Einige weitere Entscheidungen sollten Sie bedenken, wenn Sie sich noch unsicher sind.

  • Sind die Räumlichkeiten des ausgewählten Kindergartens Ihrer Ansicht nach hell, spielgerecht und groß genug?
  • Wie ist die Spielzeugauswahl? Ist diese altersentsprechend und fördernd für Ihr Kind?
  • Ist die Gruppengröße Ihrer Meinung nach in Ordnung?
  • Reicht die Betreuung in der Gruppe aus?
  • Ist der Altersunterschied zwischen den Kindern für Sie in Ordnung?
  • Macht die Betreuung einen positiven Eindruck auf Sie?
  • Wie sieht die Hygiene in der Einrichtung aus?
  • Wie sieht die Sicherheit in den Räümen gegenüber den Kindern aus?
  • Ist der Garten in dem Kindergarten groß genug und wie ist dieser gestaltet?
  • Welche Angebote sind zusätzlich gegeben (Sport, Mahlzeiten, etc.)?
  • Welche Kosten kommen auf Sie zu und sind diese gerecht zum Verhältnis, was geboten wird?
  • Ist der Kindergartenweg leicht zu erreichen? Denken Sie daran, Sie müssen diesen Weg vier Mal am Tag zurücklegen!

2 Meinungen

  1. Als Mama eines Waldkindergartenkinds, die vorher SEHR skeptisch war, kann ich nur sagen, dass die Entwicklung unseres Sohns mir deutlich zeigt, wie gut unsere Entscheidung war.Waldkinder – das beobachten wir auch auf Geburtstagen, wo sich Kinder aus verschiedenen Einrichtungen mischen – sind kreativ, sozial und fantasievoll. Sie brauchen wenig bis nichts, um sich zu beschäftigen, sind seltenst krank und lösen Probleme unter einander.Herzlichen Gruß und gute Entscheidungsfindung!

  2. Als Mama eines Waldkindergartenkinds, die vorher SEHR skeptisch war, kann ich nur sagen, dass die Entwicklung unseres Sohns mir deutlich zeigt, wie gut unsere Entscheidung war.Waldkinder – das beobachten wir auch auf Geburtstagen, wo sich Kinder aus verschiedenen Einrichtungen mischen – sind kreativ, sozial und fantasievoll. Sie brauchen wenig bis nichts, um sich zu beschäftigen, sind seltenst krank und lösen Probleme unter einander.Herzlichen Gruß und gute Entscheidungsfindung!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.