Facebook App erstellen: So gehts

Weltweit mehr als 500 Millionen Mitglieder tummeln sich größtenteils sogar täglich auf dem sozialen Netzwerk Facebook.

Dabei posten sie mal mehr und mal weniger wichtige Neuigkeiten auf ihrem Profil und die Pinnwände ihrer Freunde, laden eigene Fotos oder Videos hoch und beschäftigen sich mit den zahlreichen Applikationen, die auf der Plattform zu finden sind.

Doch was viele nicht wissen: Jeder kann auch seine eigene Facebook App erstellen.

Hat man dabei etwas Glück und Geschick, lässt sich mit diesen Facebook-Apps sogar Geld verdienen.

Eigene Facebook App erstellen und Geld verdienen

Doch bis dahin dauert es natürlich auch etwas, denn nicht jeder kann so einfach eine lukrative Applikation programmieren. Dazu bedarf es reichlich Übung und natürlich einer guten Planung, da jede App auch ein bestimmtes Ziel verfolgen sollte.

Facebook App erstellen: So wirds gemacht!

1

Die Planung einer App

Wenn man eine eigene Facebook App erstellen möchte, steht ganz zu Anfang der Entwicklung zunächst die Planung der Applikation. Dabei sollte man sich über die eigenen Ziele und Absichten bewusst werden. Ebenso sind auch die eigenen Voraussetzungen von Bedeutung, da es für die Entwicklung einer Facebook-App hilfreich ist, wenn man über Grundkenntnisse der Programmierung verfügt. Gängige Anwendungen wie HTML, CSS und JavaScript sollten Ihnen ein Begriff sein.
Darüber hinaus benötigt man auch ein Editor-Programm, damit man den Quellcode der App eingeben kann. Zu guter letzt braucht man für die künftige Anwendung auch einen geeigneten Speicherplatz, wie beispielsweise ein angemieteter Webspace, und natürlich einen eigenen Facebook-Account.

2

Programmierung und Erstellung einer Facebook App

Nach abgeschlossener Planung können Sie mit der Developer-App, welche man kostenlos auf Facebook runter laden kann, Ihre Applikation schließlich erfolgreich fertig stellen.
Die Developer-App ermöglicht es Ihnen, neben weiteren Einstellungsmöglichkeiten, eine Seite zu erstellen, auf der Sie Ihre App schließlich unterbringen werden.
Für die Erstellung Ihrer Applikation verwenden Sie am besten ein Software Developer Kit bzw. SDK. Das Kit ist mit Werkzeugen und Anwendungen ausgestattet, die bei der Erstellung einer Software gebraucht werden. Hier ist die Software natürlich Ihre Facebook Applikation. SDKs lassen sich für  fast alle Programmiersprachen finden. 

3

App verbreiten

Wenn man seine eigene Applikation schließlich erfolgreich mit Hilfe des Entwickler-Kits fertig gestellt hat, sollte diese nun natürlich auch aktiv verbreitet werden. Besonders dann, wenn der eigene Fokus auf Erfolg bezüglich der Nutzerzahlen und gegebenenfalls auch auf etwaigen Verdiensten besteht.
Doch die neue Facebook App kann nicht allein über die Mitarbeit der eigenen Kontakte auf Facebook verbreitet werden, sondern vor allem auch durch die sogenannten Facebook-Ads. Hierbei handelt es sich um den Facebook-eigenen Werbe- und Anzeigendienst, der gerade im Vergleich zum Google Anzeigendienst AdWords deutlich günstiger ist.
Aber die eigene App lässt sich auch außerhalb des sozialen Netzwerks bekannt machen und bewerben. So zum Beispiel durch eine eigens dafür eingerichteten Webseite.

4

Erfolg nachvollziehen

Den Erfolg der eigenen Applikation kann man dann über die Anwendung Facebook Insights nachvollziehen. Diese zeigt neben Daten und Fakten zu den Nutzerzahlen auch weitere wertvolle Statistiken, die dabei helfen können, die App für die eigene Zielgruppe zu optimieren.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.