Kfz-Versicherung: Spezial-Tarife für Personen mit schlechten Bonitätswerten geplant

Zum Jahreswechsel wollen mehrere Versicherer besondere Kfz-Tarife für Verbraucher anbieten, die in der Vergangenheit Zahlungsrückstände aufwiesen. Dafür müssen diese Kunden allerdings mehr Geld als andere Versicherte aufbringen. Dennoch eine gute Nachricht, denn bisher wurden Versicherer mit schlechten Bonitätswerten häufig von den Versicherungsgesellschaften zurückgewiesen. Lesen Sie hier, was sich künftig ändern soll.

Höhere Prämien für Verbraucher mit geringer Bonität

Mehrere Kfz-Versicherer planen besondere Tarife für Menschen, die über schlechte Bonitätswerte verfügen. Gegen einen Aufpreis sollen sie sich künftig versichern können. Die Gesellschaften begründen die höheren Prämien damit, dass solche Kunden mehr Versicherungsschäden verursachen. Das sollen mehrere Studien belegen. Es spricht aber viel dafür, dass die Versicherer damit vor allem das Risiko von verzögerten Zahlungen abdecken wollen. Das würde die Bafin als zuständige Aufsichtsbehörde jedoch nicht akzeptieren, sie fordert einen Nachweis darüber, dass Mehrkosten für Versicherungsnehmer auf höhere Schadensgefahren zurückzuführen sind. Da die Gesellschaften jedoch die genannten Studien vorlegen können, dürften die Beamten schlussendlich doch zustimmen. Davon gehen jedenfalls Experten der Branche aus, auch, wenn die wissenschaftlichen Ergebnisse von manchen Kennern angezweifelt werden.

Neue Angebote als Chance für Betroffene

Kfz-Versicherer prüfen vor Vertragsabschlüssen stets, ob Interessierte bisher durch Zahlungsschwierigkeiten auffielen. Dafür kontrollieren Gesellschaften beispielsweise vorhandene Schufa-Einträge. In eine schlechte Bewertung können Verbraucher schnell geraten. Es genügt zum Beispiel, in vergangenen Jahren Rechnungen eines Mobilfunkanbieters mehrere Monate lang nicht beglichen zu haben. Häufig erweist es sich dann als schwierig, negative Einträge wieder zu löschen. Mit den neuen Prämien haben solche Interessierte die Möglichkeit, unproblematisch eine Versicherung für ihr Fahrzeug abzuschließen. Obwohl in Deutschland ein Recht auf Kfz-Versicherungen besteht, sahen sich entsprechende Kunden häufig mit Zurückweisungen konfrontiert. Viele nahmen das hin, weil sie von ihrem Recht nicht wussten. Wurden sie doch angenommen, erhielten sie meist nur einen minimalen Versicherungsschutz. So konnten sie nur Verträge mit der geringsten Deckungssumme und einem überschaubaren Leistungsumfang wählen. Sollten Sie bisher vor dieser Problematik gestanden haben, können Sie sich künftig über klare Regelungen freuen. Dennoch sollten Sie nie beim erstbesten Versicherer eine Police beantragen, auch bei den baldigen Sondertarifen wird es enorme Preisunterschiede geben. Ein Vergleich lohnt sich deshalb immer. Mit einer Vollkasko Spar für Ihren Neuwagen bei Direct Line können Sie sich gegenüber teureren Angeboten einen finanziellen Vorteil von mehreren Hundert Euro im Jahr sichern.

Spezialtarife für finanzschwache Kunden: Mehrkosten, dafür Sicherheit

Die besonderen Policen für Verbraucher mit geringerer Bonität bedeuten für die Betroffenen Zusatzkosten. Mit diesen Tarifen können sich Interessierte dafür auf eine viel höhere Sicherheit beim Vertragsabschluss verlassen, bisher reagieren Versicherer häufig ablehnend oder bieten nur einen Mindestschutz.

Foto: spectrumblue – Fotolia.com

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.