Kalbsfilet: Rezept und Zubereitung

Kalbsfilet zubereiten ist wenig aufwändig, dafür umso ärgerlicher, wenn es schiefgehen sollte. Denn Kalbsfilet ist nicht nur das beste Stück beim Kalbfleisch, sondern oftmals auch nicht ganz billig, vor allem, wenn man auf die gebotene Qualität achtet. In der Tat ist es aber weitaus weniger schwierig, gutes Kalbsfilet zubereiten zu können, als sich beispielsweise an einem gelungenen Steak zu versuchen, zumal das Fleisch von der Größe her eher an Filet vom Schwein gemahnt. Da man auch kalt Kalbsfilet zubereiten kann, ist es ebenfalls eine der besten Voraussetzungen für ein gutes Carpaccio, was man allein schon daran sieht, dass es in jedem Fall – auch nach dem braten – noch rosa und saftig sein muss.

Kalbsfilet zubereiten: Die Zutatenliste

Zutaten für Kalbsfilet

  • 600 – 800 Gramm Kalbsfilet
  • Olivenöl
  • Kräuter
  • Salz
 

  • Pfeffer
  • Pfanne
  • Backofen

 

Kalbsfilet zubereiten: Die Zubereitung

1

Waschen

Das Kalbsfilet waschen und trockentupfen.

2

Anbraten

Das Kalbsfilet muss im Olivenöl von allen Seiten angebraten werden. Je nach Konsistenz und Größe dauert das Braten maximal 5 Minuten, kürzer ist meistens besser. Wer möchte, kann auch schon vorher etwas frischen Knoblauch mit in der Pfanne angebraten haben.

3

Ziehen lassen

Auf dem Rost vom Backofen bei 200 Grad Celsius lässt man das Kalbsfilet ziehen  – hier scheiden sich die Geister: Für manche Gerichte reichen 30 Minuten, andere möchten es gerne anderthalb Stunden im Backofen lassen. Man muss hierbei etwas aufpassen, dass es im Inneren noch rosa bleibt.

4

Gabeltest

Um herauszufinden, ob das Kalbsfilet soweit ist, sticht man mit einer Gabel für ein paar Sekunden in die dickste Stelle des Filets, zieht sie heraus und hält sie an die Lippen: Ist die Temperatur warm aber nicht heiß, so kann man davon ausgehen, dass es gar ist.

5

Ruhe

Nun schaltet man den Backofen aus, öffnet ihn und lässt das Fleisch 5 Minuten ruhen.

6

Würzen

Im Anschluss wird das Fleisch gewürzt (Fleisch sollte niemals vor dem Braten in der Pfanne gewürzt werden, da die Gewürze nur verbrennen): Salz und Pfeffer gehen immer, wenn man entsprechende Beilagen hat, sind auch Rosmarin und andere Küchenkräuter denkbar.

7

Tranchieren

Zum Abschluss beim Kalbsfilet zubereiten wird es nun in die passenden Stücke geschnitten.

8

Beilagen

Zum Kalbsfilet sind viele Beilagen denkbar: Von Rahmsaucen mit Pilzen über Rosmarinkartoffeln bis hin zu Nudeln, Gnocchi und anderem, was die mediterrane Küche zu bieten hat, kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen.

  Zubereitungszeit: 40 – 130 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.