Käsedip selber machen: Rezepte für den Dip der (Nacho-)Herzen

Bei einem gemütlichen Kino– oder Fernsehabend mit Freunden dürfen SIE nicht fehlen: knusprig, dreieckig und verdammt lecker. Die Rede ist von Nachos. Im Ursprungsland Mexiko sind das die zerkleinerten und in Öl gebackenen Tortillas vom Vortag, die zu vielen Gerichten wie Suppen oder Ceviche als Beilage gegessen werden. In den USA und Europa liebt man sie zum dippen oder nebenbei snacken. Dips gibt es viele: HotSalsa, MexicanGuacamole oder ChiliCheese. Doch es muss nicht immer der Käsedip aus dem Supermarkt sein. Hier ein garantiert gelingsicheres Käsedip Rezept das jeder lieben wird.

Käsedip Rezept: Die Zutatenliste

Zutaten für Homemade Chili Cheese Dip

  • 1 Jalapeño Chili Schote (grün)
  • 3 EL Crème Fraiche
  • 100g Frischkäse
  • 50ml Sahne
  • 100g Scheibletten Käse (Chester)
  • 1 Prise Muskat
 

  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleiner Topf
  • Schneidbrett
  • Messer

 

Käsedip Rezept: Die Zubereitung

1

Chester-Grundmasse herstellen:

Bei diesem Käsedip Rezept beginnt man mit dem Herstellen der Käse-Grundmasse. Dazu die 50ml Sahne mit 3EL Crème Fraiche in einem kleinen Topf auf Stufe 4-5 langsam erhitzen. Bei entsprechender Temperatur den Scheibletten Käse hinzugeben und solange verrühren bis die Masse eine sämige Konsistenz angenommen hat.Anschließend von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

2

Für die nötige Chili-Schärfe sorgen:

Da die Masse noch zu heiß ist um gleich den Frischkäse einzurühren, kann man nun schon einmal die Jalapeños schneiden. Die Schoten längs aufschneiden und die Kerne entfernen. Anschließend in sehr kleine Stücke hacken und unter die Käsemasse rühren.

3

Frischkäse-Kick:

Ist die Masse lauwarm kann man den Frischkäse dazugeben. Er sorgt für die nötige Frische und gibt dem Käse einen leichteren Touch. Am besten mit einer Gabel zerdrücken und dann unter die Masse heben.

4

Die finale Würze

Das Käsedip Rezept wird mit Gewürzen abgerundet. Eine Prise Muskat (am besten frisch gerieben) sowie Salz und Pfeffer sorgen für die nötige Würze. Anschließend kann der Dip, noch lauwarm oder kalt, mit Nachos serviert werden.

Tipps und Hinweise

  • Figurbewusste ersetzen die Sahne durch Milch und den Frischkäse durch Light-Frischkäse
  • Wahlweise kann man den Dip auch mit Avocadostücken anstatt Jalapeños zubereiten
  • Nach dem Chilischneiden auf keinen Fall mit den Fingern ins Gesicht fassen, das Capsaicin brennt vor allem auf den Schleimhäuten (Augen, Mund, Nase) höllisch
  Zubereitungszeit: 13 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.