Juan Diego Flórez: Santo (Sacred Songs)

Weihnachten ist eine Zeit der Besinnlichkeit, aber auch ein tief religiöses Fest. So wird Weihnachten an vielen Orten dieser Welt gefeiert. Juan Diego Flórez muss ein Mann mit festem Glauben sein, denn er absolviert die Lieder dieser CD nicht, als wären sie ein leidiges Pflichtprogramm, das man möglichst schnell abhaken möchte.

Tenor Juan Diego Flórez singt geistliche Lieder von Bellini, Haydn und Rossini

Der Sänger ist von Natur aus mit einer besonderen Stimme gesegnet. Für die Musikwelt ist es immer wieder ein Glück, wenn ein solcher Jemand den Weg in die Musikschule findet. Denn ohne Übung Sänger werden kann auch ein Weihnachtswunder nicht.

Manche Kritiker handeln ihn als den Nachfolger Pavarottis, dank der hohen Cs, zu denen seine natürliche Stimme emporzuschwingen vermag. Beeindruckend ist die musikalische Vielfalt, die aus Flórez hervorsprudelt, allemal. Resolut kann sie sich ins Register stämmen, aber ebenso sanft wie die Stimme eines Knaben kann sie die Instrumentation in den Höhenlagen umschmeicheln. Flórez singt Belcanto vom Feinsten, dies hört man auch der Liedwahl an.

Alleluja, Mit Würd“ und Hoheit angetan, Ave Maria, und Juan Diego Flórez“ Eigenkomposition Santo

Entfesselt, von enthusiastischen Streichern und einer verkündungsfrohen Trompete begleitet, setzt Flórez an zu einem Alleluja! Von Johann Joseph Fux“ Komposition fällt der Tenor sogleich ins Besinnliche, das fast mit einer huldigenden Knabenstimme gesungene Panis angelicus von César Franck. Damit sind auch die emotionalen Pole gesetzt, zwischen denen sich alle folgenden Interpretationen einfinden. In warmen Kulturkreisen feiert man das Ehrenfest mit großer Freude, und das hört man.

Einen sehr weihnachtlichen Klang, werden auch deutsche Hörer finden, hat die Cantique de Noёl, zu der man sich andächtig im Sessel wiegen kann. In Qui Sedes zeigt Flórez, wie graziös er seine Stimme in die Höhen schrauben kann. Chor und Orchester ergänzen das Lied perfekt. Souverän führt der Tenor Tonumfang und Gesangsmodi vor. Domine Deus, ein ganz erbauendes Stück. Präzise vorgetragen, man weiß gar nicht, wer wen führt: das Orchester Flórez oder Flórez das Orchester?

Natürlich darf auf einer Weihnachts-CD auch nicht Ave Maria fehlen. Und auch ein deutsches Lied ist dabei: Mit Würd“ und Hoheit angetan von Joseph Haydn. Ein deutscher Text, den der Sänger vorzutragen weiß, obwohl die deutsche Sprache zu den wenigen gehört, der der Sprachbegabte noch nicht mächtig ist. (Seine deutsche Frau soll aber fleißig dabei sein, es ihm beizubringen.)

[youtube PLpRuwg0S9U]

Für seine Eigenkomposition, Santo, hat sich der Peruaner auf seine musikalischen und persönlichen Wurzeln zurückbesonnen. Ein wunderbar rhythmisches Lied mit traditionell südamerikanischer Instrumentierung, das auch bei einem nicht-klassischen Publikum als Hit einschlagen könnte.

Flórez, ein Chartstürmer zu Weihnachten? Die geistlichen Lieder richten sich zwar primär an ein traditionsliebendes Publikum, können aber auch Ungläubige mit einer Vorliebe für Belcanto und klassisches Liedgut in Stimmung versetzen. Gerade der letzte Titel, in dem sich flotte Rhythmen mit sakralen Chorpassagen abwechseln, schreit die Festvorfreude für mitteleuropäische Ohren so unkonventionell heraus, ohne den geistlichen Kontext völlig in den Hintergrund zu rücken, dass er in der Adventszeit auch im Radio gespielt werden könnte.

weiterführende Links:

http://www.juandiegoflorez.com/

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.