Joy Fraser: Schimmer der Vergangenheit

Die Geschichte dreht sich um Isabel und Jack. Und die Geschichte dreht sich im wahrsten Sinne, denn beide geraten, gemeinsam mit Isabels Freundinnen, in einen Zeittunnel und werden ins Jahr 1790 gewirbelt. Dort treffen sie auf eine Soundsovielmal-Urgroßmutter der jungen Frau. Anna ist schwanger und nur, wenn das Kind überlebt, wird auch Isabel überleben. Doch Anna durch schwierige Zeiten zu begleiten ist nicht die einzige Aufgabe der unfreiwillig Zeitgereisten…

Der Debütroman der Autorin verliert nie seinen roten Faden und obwohl durch die relativ große Anzahl an Hauptpersonen auch viele Nebenschauplätze eröffnet werden, kann man der Handlung wunderbar folgen. Der Moment, in dem Isabel begreift, wer Anna ist, die sich entwickelnden Gefühle zwischen Isabel und Jack, die im 18. Jahrhundert nicht erwünscht sind und das Misstrauen der Menschen rundum gegenüber den seltsamen Personen aus der Zukunft begleiten die Suche nach dem Weg zurück in die Gegenwart. Besonders interessant dabei ist die wechselnde Erzählperspektive, für die sich Joy Fraser entschieden hat.

Letztlich überraschend und nicht ganz so gut gelungen ist der Schluss, in dem sich alles etwas sehr einfach auflöst. Ebenfalls weniger literarisch wertvoll sind die immer wieder auf Coverniveau absinkenden Liebesszenen zwischen Jack und Isabel, die allerdings nicht allzu häufig vorkommen und damit schon hingenommen werden können. So ein bisschen wird man bei Joy Frasers Debütroman an Diana Gabaldon und ihren Highlander Jamie Fraser erinnert und das nicht nur wegen der Namensgleichheit. Aber das mag an dem Thema Zeitreise an sich liegen.

Joy Fraser ist 1960 geboren. Die Deutsche lebte einige Zeit in Kanada und fand dort die Muße, sich an ein eigenes Buch zu machen. „Schimmer der Vergangenheit" erschien bereits 2005. Seit März 2007 gibt es das Buch auch als günstigere Taschenbuchausgabe. Es ist erwarten, dass wir nochmal von der Autorin hören werden, denn zwei weitere Manuskripte befinden sich bereits auf dem Weg.

Joy Fraser: Schimmer der Vergangenheit, Roman, ullstein März 2007, Kostenpunkt € 7,95.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.