John Pawson: Architekt und Verfechter klarer Strukturen

Die Palette dessen, was John Pawson geschaffen hat, ist erstaunlich vielfältig. Noch erstaunlicher ist, dass es dem 1949 geborenen Architekten jedes Mal aufs Neue gelingt, den Geist des Objekts zu erfassen und auf freundliche Weise umzusetzen – obwohl Stilmittel scheinbar nur gering eingesetzt werden. Tatsächlich entdeckt man bei ihm und seinem Werk immer wieder den Einsatz von angemessenem Licht, passendem Material und abgestimmten Details.

John Pawson: klare und einfache Formen

Als der britische Architekt 1981 sein eigenes Büro gründete, konnte er schon auf die Ausbildung am Eton College, seine Zeit im Designbüro von Shiro Kuramata und ein Studium bei der Architectural Association School of Architecture zurückblicken. Seitdem hat John Pawson den Calvin Klein Shop in New York erdacht, das Tochter-Kloster der Gemeinschaft von Abbaye Notre-Dame de Sept-Fons in der Tschechischen Republik, das Hotel Puerta America in Madrid und Showrooms für Bulthaupt in London und Mailand.

Klarheit und Einfachheit sind für den Architekten bestimmende Worte. Gerade bei seinen Aufträgen für Kunstgalerien, Bekleidungshäuser und Küchenhersteller wird deutlich, dass John Pawson darauf Wert legt, mit seinem Designansatz den Grund und Inhalt für den Auftrag zu erschlagen oder in den Schatten zu stellen. Dabei achtet er auch immer darauf, das passende Material einzusetzen und durch Licht einen positiven Eindruck zu schaffen.

Architekt im Minimalismus

So gelang es ihm unter anderem in der Via Locatelli mit Kunstlicht Effekte auszulösen, die eigentlich nur mit sich veränderndem Tageslicht erreicht werden. So konnte er bei der dortigen Ausstellung Küchen, als einer der wichtigsten Plätze im menschlichen Zusammenleben, auf angenehme und natürliche Weise wirken lassen. Auch die geistige Ebene des Klosters Nový Dvůr wird durch seine architektonische Leistung bereichert.

Pawson entwirft auch verschiedene Designelemente, vom Kochlöffel über eine Türklinke bis zur Küchenzeile Obumex.

Weitere Informationen zu dem britischen Architekten finden Sie auf seiner offiziellen Homepage.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.