Jetpack für WordPress: WordPress.com Tools in das selbstgehostete Blog integrieren

Mit Jetpack für WordPress spendieren die Betreiber von WordPress.com einige nützlich Tools für das eigene Blog. Darunter zählen unter Anderem ein Statistiktool, ein Twitterwidget, eine Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, sowie ein URL Verkürzungsprogramm. Das Tool zu installieren ist kinderleicht und bietet sehr viele nützliche Funktionen, um das eigene Blog aufzuwerten.

Jetpack für WordPress integrieren: Was wird benötigt?

  • ein selbstgehostetes WordPress
  • einen WordPress.com Account

 

Jetpack für WordPress integrieren: So wirds gemacht!

1

Auf WordPress.com registrieren

Bevor Sie mit der Installation des Programms beginnen, müssen Sie sich noch kurz auf WordPress.com registrieren. Das ist notwendig, damit Sie Jetpack für WordPress integrieren können. Dazu nutzen Sie einfach diesen Link. Einmal erledigt kann es mit der Installation von Jetpack losgehen.

2

Plugin in WordPress integrieren

Damit Sie Jetpack für WordPress integrieren können, müssen Sie sich zunächst in Ihre WordPress Installation einloggen. Wichtig: Sie müssen Administrator der Seite sein. Klicken Sie sich jetzt in den Bereich „Plugins“ und dort auf „Installieren“. Geben Sie jetzt „Jetpack“ ein und klicken Sie bei „Jetpack by WordPress.com“ auf installieren. Im Anschluss könnte es sein, dass Sie WordPress nach den FTP Zugangsdaten fragt. Diese haben Sie in der Regel von Ihrem Provider bekommen. Geben Sie diese ein und klicken Sie auf „Fortfahren“. Im Anschluss ist das Plugin installiert.

3

WordPress.com und die eigene Installation verbinden

Um Jetpack für WordPress integrieren zu können fehlt noch ein kleiner Schritt. WordPress.com und die eigene WordPress Installation müssen zum Schluss noch miteinander verbunden werden. Das funktioniert ganz einfach: Auf jeder Seite im Backend erscheint oben der Hinweis „Connect to WordPress.com“. Klicken Sie einfach darauf und geben Sie im Anschluss Ihre WordPress.com Zugangsdaten ein und klicken Sie auf Login. Im Anschluss werden Sie noch gefragt, ob Sie das zulassen wollen. Klicken Sie auf „Allow“ und direkt danach sind Sie fertig und können die vielseitigen Tools nutzen.

Tipps und Hinweise

  • Nicht alle Tools sind wirklich sinnvoll! Wählen Sie gezielt aus, welche Sie nutzen wollen.
  Zeitaufwand: 5 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.