Inside S04 – Valium-Knappen stellen nach 30 Minuten den Spielbetrieb ein

Die Hiobsbotschaft kam vor dem Anpfiff: Marcelo Bordon, Garant für die stabile Abwehr, fiel wegen einer Grippe aus. Also kam der 21-jährige Tim Hoogland zum Einsatz. Da die Hannoveraner nicht in der Lage waren, einen vernünftigen Angriff zu setzen, konnte er sich nur bedingt auszeichnen. Er war jederzeit Herr der Lage.

Ohne wirklich zu überzeugen setzen sich die Knappen in der niedersächsischen Hälfte fest, ohne eine große Chance herauszuspielen. Erst ein verunglückter Freistoß von Lincoln, der aus dem Strafraum eierte, konnte Zlatan Bajramovic zu einem sehenswerten Treffer nutzen. Kurze Zeit später konnte die Brasilien-Connection Kuranyi und Lincoln durch zwei Hacken-Weiterleitungen Richtung Kobiashvili das schöne 2:0 vorbereiten.

Nach dem Sieg gegen den HSV sollten sich die Schalker für die nächsten Spiele Selbstvertrauen holen. Gegen diesen Gegner wäre dies spielend möglich gewesen. Voraussetzung dafür wäre gewesen, dass man auch Fußball spielt. Es kam nichts mehr. Ganz im Gegenteil. Per Fernschuss kamen die Roten nach Anpfiff zur 2. Halbzeit durch Rosenthal zum Anschlusstreffer.

Wach wurden die Blauen danach nicht, sondern schaukelten wieder einmal einen knappen Vorsprung über die Zeit. Erschreckend, wie sich eine Mannschaft mit so einer Anti-Einstellung ganz oben in der Bundesliga festsetzt. Kein Wunder, dass deutsche Vereine in Europa nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Wenn sich nicht bald etwas an der Einstellung und der Spielweise ändert, geht das mit dieser ergebnisorientierte Art nicht mehr lange gut. Richtige Gegner kommen noch. Im Pokal in Köln, Samstag zu heimstarken Stuttgartern und danach kommen die Bayern.

Es wird Zeit, dass sich das Team aus dieser Lethargie losreißt.

Es wird Zeit, dass aus dem ganzen Gerede etwas handfestes herauskommt.

Es wird Zeit, dass nicht nur verbal gekämpft wird.

Es wird Zeit, dass sich die Spielweise dem Tabellenplatz anpasst.

Es wird Zeit, dass der schlafende Riese erwacht.

Eine Meinung

  1. Das gibt mächtig Ärger mit die Russen…..lol

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.