Indianer-Gesicht schminken: Anleitung für Kindergeburtstag und Fasching

Ein Kindergeburtstag mit dem Motto“ Indianer“ kommt bei Kindern bis 10 Jahren super an. Aber dazu müssen Eltern oft mehr als ein Indianer-Gesicht schminken. Mit ein paar Tipps, der richtigen Farbe und einer Vorstellung von Motiven dürfte „das Kinder schminken“ auch zu einem Spaß für die Eltern werden.

Indianer-Gesicht schminken: Was wird benötigt?

  • Theaterschminke (gibt es in guten Spielzeugläden, mit gesunden Inhaltsstoffen)
  • Schwämmchen (Schminkschwämmchen oder kleingeschnittene Schaumstoffstücke)
  • Pinsel
  • vielleicht Vorlagen von Indianergesichtern mit Kriegsbemalung
  • vielleicht Totempfahlmotive als Anregung
  • Fingerfarben
  • Wasserfarben

 

Indianer-Gesicht schminken: So wirds gemacht!

1

Grundierung des Hauttons

Beim Indianer-Gesicht schminken ist eine rötlich-braune Grundierung mit Theaterschminke gut. Sie wird mit Wasser und Schwämmchen gleichmäßig auf das Gesicht aufgetragen. Dabei sollte die direkte Augenpartie ausgelassen werden, da Kinder dort das Abschminken oft unangenehm finden. Theaterschminke hat den Vorteil, dass sie mit warmem Wasser und Seife leicht abzuwaschen ist. Rubbeln und extra Abschminke entfallen. Kleinere Kinder wollen allerdings oft gar nicht so viel geschminkt werden, bei ihnen kann man auch die Grundierung weg lassen.

2

Kriegsbemalung

Jetzt kommt die eigentliche Hauptsache beim Indianer-Gesicht schminken: die Kriegsbemalung. Dabei können sich Eltern von Fotos bzw. Gemälden echter indianischer Kriegsbemalungen inspirieren lassen. Für die Kindergesichter reichen ein paar Motive. Totempfahle der Indianer sind auch gute Bildquellen für Ornamente und Symbole. Mit Theaterschminke lassen sich alle Motive gut aufmalen, aber auch andere Farben, wie Finger- oder Wasserfarben sind geeignet und auch im Kinderhaushalt vorhanden.

3

Symbole, Ornamente, Motive

Linien, um die Augen, die sie optisch betonen und vergrößern und um den Mund, damit er gefährlicher aussieht, passen zu Indianern. Krallen, Zähne und Elemente von wilden Tieren sind ebenso für den Kriegspfad zu gebrauchen. Die Motive sollten vereinfacht als Symbol aufgemalt werden, nicht zu realistisch. Sie können ruhig grob erscheinen und sollten nicht zu bunt werden.

4

Naturfarben

Die Grundfarben: rot, blau, grün, gelb, schwarz, weiß sind die Farben der indianischen Kriegsbemalung. Diese Töne konnten die Indianer auf natürliche Weise mit Erde, Pflanzen, Lehm usw. herstellen. Lila, Rosa, und Glitzerfarben geben weniger den Eindruck vom indianischen Stil.

5
Sind die Kindergesichter fertig geschminkt beginnt das Spielen mit viel Bewegung, frischer Luft und Abenteuer….Howgh (ich habe gesprochen).

  Zeitaufwand: 10-45 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Kinder schminken kommt immer gut an. Unser Kind möchte immer gerne als Katze geschminkt werden ,und dass am besten jeden Tag. Toller Beitrag gefällt mir gut.

  2. Kinder schminken kommt immer gut an. Unser Kind möchte immer gerne als Katze geschminkt werden ,und dass am besten jeden Tag. Toller Beitrag gefällt mir gut.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.