Hyundai Curb: Das SUV Concept hat viel zu bieten

Der Hyundai Curb stellte auf dem Automobilsalon Genf 2011 das gestalterische Potential der Kia-Schwester unter Beweis. Das Concept Car, dessen Zusatzbezeichnung HCD-12 (Hyundai California Design) sich auf die amerikanische Herkunft bezieht, soll in erstre Linie speziell junge Menschen ansprechen, die im urbanen Bereich wohnen und auch im Auto eine vollständige Vernetzung erwarten.

Der mit 4,20 Meter Länge dem Kompaktwagen-Segment zuzuordnende hat mit den kurzen Karosserieüberhängen und den 22-Zoll-Felgen aus Leichtmetall im Fünf-Speichen-Stil einen kraftvollen Auftritt. Die hoch angesetzte Gürtellinie hebt die flach stehende und um die A-Säulen herumlaufende Frontscheibe hervor, die sich ohne optischen Übergang in das schmale Band der Seitenfenster integriert.

Hyundai Curb – das Internet auf Rädern

Den Innenraum des Hyundai Curb betritt man nach Berührung des Touchpads der sich gegenläufig öffnenden Türen, die aerodynamisch günstig auf Griffe verzichten. Das Fehlen einer B-Säule vereinfacht den Einstieg in das markante City-SUV, in dem auf die Insassen eine vernetzte Welt wartet. Die Hyundai Blue Link Technologie sorgt mit diversen Multimediakomponenten nicht nur für gute Unterhaltung, sondern durch Bereitstellung von Internetdiensten auch für soziale Vernetzung.

„Ich aktualisiere meinen Facebook-Status auch während ich fahre.“  Ein Head-up-Display ersetzt den gewohnten Monitor in der Bildsirmkomsole – dort werden sowohl Navigationsdaten als auch die Bilder der Rückfahrkamera übertragen. Auf der Windschutzscheibe lassen sich außerdem Informationen zur Fahrzeugdiagnose, Online-Anwendungen und Video-Telefonate anzeigen.

Doppelkupplungsgetriebe in Genf 2011 häufig zu sehen

Den Hyundai Curb befeuert ein 129 kW (175 PS) starker 1,6-Liter-Benzin-Direkteinspritzer, dem das Start-Stopp-System zu besonders niedrigen Verbrauchswerten im Stadtverkehr verhilft. Wie bei vielen anderen Fahrzeugen auf dem Autosalon Genf 2011 erfolgt die Gangwahl auch im Curb über ein Doppelkupplungsgetriebe.

So kann der Fahrer des Curb nach Lust und Laune automatisch schalten lassen oder selbst manuell in die Kraftübertragung eingreifen. Sollte das Hyundai Concept jemals den Sprung in die Serie schaffen, wird mit Sicherheit ohne das orange-schwarze Reifenprofil kommen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.