Honda EV Concept: Ausblick auf das Elektroauto der Zukunft

Das Honda EV Concept wurde wie auch die andere Studie anlässlich des Projekts „Auf dem Weg zum abgasfreien Fahrzeug“ präsentiert. Die Modelle gaben Auskunft über die Bandbreite von Hondas Einsatz im Feld alternativer Antriebe von der Hybridtechnologie über Plug-in-Fahrzeuge der baldigen Zukunft bis hin zu Brennstoffzellenelektrofahrzeugen wie dem FCX Clarity auf.

Beide Concept Cars gehören fest zum Honda Electric Mobility Network, einem umfangreichen Konzept zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes durch innovative Erzeugnisse, Energiemanagement und Energiegewinnung. Mit der flammneuen Plug-in-Hybridplattform stellte Honda auf dem Autosalon Genf 2011 ferner die nächste Generation der Hybridfahrzeuge vor, die ab 2012 in die Autohäuser rollen soll und zwei Elektromotoren sowie einen Verbrennungsmotor aufweist.

Honda EV Concept basiert auf dem Jazz

Mit dem Honda EV Concept wurde nun ein recht konkreter Ausblick darauf gegeben, wie das reine Elektroauto, das Honda in den USA und in Japan im nächsten Jahr einführt, aussehen wird. Erwartungsgemäß erweist sich die Elektro-Studie als ideales Stadtfahrzeug. Mit Plätzen für fünf Personen weist das EV Concept dasselbe Innenraumkonzept wie der fünftürige Fit auf, der in Europa als Honda Jazz verkauft wird. Der Antrieb obliegt einem koaxialen Elektromotor, der auf der Elektromaschine des FCX Clarity basiert, für eine kraftvolle Leistungsentfaltung gut ist und darüber hinaus auch bei hohen Geschwindigkeiten sehr geräuscharm zu Werke geht.

Strom tanken auf dem Autosalon Genf 2011

Das Honda EV Concept kommt auf eine Spitzengeschwindigkeit von 144 km/h. Seine Lithium-Ionen-Batterie verschafft dem Familienauto in spe eine Reichweite von bis zu 160 km. Diese lässt sich durch die Anwendung eines vom Honda CR-Z abgeleiteten Systems mit drei unterschiedlichen Fahrmodi teils deutlich erhöhen. Darüber hinaus verfügt das konzeptionelle Honda Elektroauto über ein Programm, das den Fahrer dabei unterstützt, die Energie der Batterie besonders sinnvoll zu nutzen.

Als Vision in die Zukunft präsentierte Honda auf dem Autosalon Genf 2011 weiterhin den Prototyp einer öffentlichen Stromsäule, für deren Benutzung sich der Fahrer über eine Chipkarte legitimieren kann.

Eine Meinung

  1. Besonders innovativ scheint mir das Concept aber nicht zu sein. Weder die Reichweite noch das Design sind besonders visionär. Vor allem wenn die Markteinführung nächstes Jahr stattfinden soll, muss Honda glaube ich bei der Performance nachbessern um konkurrenzfähig zu sein.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.