Hitlisten der Reiseseiten: Das sind die Top-Urlaubsziele für 2017

Hitlisten der Reiseseiten: Das sind die Top-Urlaubsziele für 2017

Jedes Jahr veröffentlichen Reisemagazine ihre Listen für die angesagtesten Urlaubsziele der kommenden Saison. „Lonely Planet“ bekommt dabei die größte Aufmerksamkeit. Doch auch „National Geographic“ gibt Reisefreudigen Tipps, wo es hingehen kann. Die Flugseite Skyscanner.de schaut nach Suchanfragen und leitet daraus Trends ab. Germanblogs hat die Listen durchgesehen und stellt hier die Highlights vor.

Grüne Wälder auf Dominica

Wer von der Karibik träumt, sollte einmal nach Dominica, so empfiehlt es „National Geographic“. Die Insel liegt zwischen Guadeloupe und Martinique und ist bisher vom Ansturm der Hotelketten verschont geblieben. Das liegt daran, dass die Insel weniger weiße Strände, dafür aber umso schönere grüne Wälder zu bieten hat. Naturliebhaber finden hier auf jeden Fall ihr Glück. Wer die Weite mehr schätzt als die Begrenztheit einer Insel und gern aktiv ist, könnte einem weiteren Tipp des „National Geographic“ folgen und einmal eine Wandertour durch den westlichen Balkan machen. 120 Teilabschnitte führen durch Länder wie Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Kosovo, Serbien, Albanien und Mazedonien. Urlaubsziele, die laut „Skyscanner“ auch bei den Flugsuchen hoch im Kurs stehen.

Finnland bietet Vielfalt

2016 erlebte Island einen Ansturm von Touristen, weil es plötzlich unter Reisenden aller Kategorien angesagt war, im Jahr 2017 könnte das Pendant dazu Finnland werden, glaubt man den Vorhersagen von „Lonely Planet“ und „National Geographic“. Skilanglauf, Polarlichter, Kultur in der Hauptstadt – Finnland bietet sich vor allem für eine Rundreise mit Campingwagen an, um das Spektrum dieses Landes zu erfahren und der Ruhe der Wildnis oder der Hektik Helsinkis je nach Laune entfliehen zu können.

Auch Kanada hat es sowohl im „Lonely Planet“ als auch beim „National Geographic“ unter die Top-Reiseziele geschafft. Denn das Land feiert 2017 sein 150-jähriges Bestehen. Weit oben bei „Skyscanner“ steht Uruguay. Das aufstrebende lateinamerikanische Land bietet Natur, Kultur und kulinarische Vielfalt. Hierher zieht es zwar immer mehr Reisende, allerdings kann man immer noch das Ursprüngliche des Landes erleben. Wer nicht ganz so weit fliegen möchte, aber sich nach Sonne sehnt, könnte einmal Urlaub auf Sardinien machen. Die italienische Insel wartet mit malerischen Örtchen, felsigen Klippen und einer entspannten Atmosphäre auf. Auch Santorini und Mykonos in Griechenland stehen hoch im Kurs. Hier lohnt es sich, nach kleinen Pensionen zu suchen, in denen die Familie für die Gäste mitkocht und man von der Terrasse den Hang hinunter aufs Meer blickt.

Mexiko zieht Strandurlauber an

Es scheint es immer mehr Menschen aus Deutschland nach Cancun zu ziehen – hier empfiehlt der „National Geographic“ die Region Baja California als Reiseziel. Damit stehen zwei Ziele Mexikos auf den Listen, die sich für diejenigen eignen, die gern Hotelurlaub machen und den ganzen Tag einfach wunderschöne weiße Strände und türkisblaues Meer genießen wollen. Das Partyprogramm gehört in beiden Regionen dazu und lässt sich kaum umgehen. Wer Ruhe sucht, findet sie vielleicht in der Mongolei oder Nepal. Neben klassischen Backpackern entdecken auch immer mehr Touristen ohne Rucksack die fernöstlichen Länder.

Bildquelle: Thinkstock, 177094316, iStock, andresrimaging

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.