Herdplatte reinigen: Die 10 besten Hausmittel

Wenn man etwas leckeres gekocht hat, kommt es hier und dort schnell zu Schmutz. Da kostet es natürlich gewisse Überwindung direkt danach die Küche wieder gründlich sauber zu machen. Erst recht, wenn man bemerkt, dass die Herdplatte besonders verschmutzt und verkrustet worden ist. Beim Herdplatte reinigen hat schon so mancher Küchengott das Handtuch geworfen, denn oft erweist sich die Reinigung der Herdplatte als großes Hindernis.

So reinigen Sie Ihre Herdplatten

Doch mit der nervenaufreibenden Prozedur ist jetzt Schluss! Denn egal ob Ceranherd oder Elektroherd – es gibt eine ganze Reihe Hausmittel, mit denen Sie schnell und gründlich Ihre Herdplatte reinigen können. Wir zeigen Ihnen die 10 besten Hausmittel, mit denen Sie eine Herdplatte reinigen können.

Herdplatte reinigen: Die Top 10

1
Die beste Möglichkeit um eine Herdplatte zu reinigen ist die Reinigung mit Backpulver. Hierzu einfach den Schmutz mit etwas lauwarmen Wasser aufweichen lassen und dann über jede Platte ein Tütchen Backpulver verstreuen. Nun mit einem Schwamm richtig reiben und den Vorgang gegebenenfalls wiederholen.

2
Das wohl einfachste und schnellste Hausmittel um eine Herdplatte reinigen zu können ist die Bohrmaschine. Hier können Sie einfach eine Nylonbürste aufsetzen und dann über die verkrusteten Stellen bürsten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

3
Bei einem Ceranherd können Sie den Schmutz auch ganz vorsichtig mit einer Rasierklinge abkratzen. Hierbei müssen Sie allerdings besonders vorsichtig sein, damit Sie sich nicht weh tun.

4
Da in der Zahnpasta ähnliche Scheuermittel enthalten sind, wie in handelsüblichen Putzmitteln, können Sie die Herdplatte einfach mit Zahnpasta und einem Schwamm reinigen. Enge Stellen lassen sich dann auch ganz unkompliziert mit einer alten Zahnbürste schrubben. Anschließend müssen Sie nur noch klar nachwischen und nachtrocknen und Ihr Herd ist wieder sauber.

5
Herdplatten lassen sich ebenso einfach mit Alufolie reinigen. Formen Sie dazu die Alufolie einfach zu einer Kugel und reiben damit dann in kreisenden Bewegungen die Platten ab.

6
Eine weitere Alternative bietet Salzsäure. Diese gibt es im Baumarkt und damit lässt sich selbst der stärkste Schmutz einfach abreiben.

7
Die Platte lässt sich auch hervorragend mit einem feinen Schleifpapier aus dem Baummarkt reinigen. Achten Sie hier darauf, dass Sie dabei kein allzu grobes Korn benutzen.

8
Leichte Verkrustungen lassen sich auch mit herkömmlichem Salz behandeln. Einfach ausreichend Salz auf die Verkrustungen streuen und dann mit einem leicht angefeuchteten Schwamm verreiben.

9
Die verkrusteten Stellen können Sie auch mit Backofenspray vorbehandeln. Dazu genügend Spray auf die betroffenen Stellen sprühen und einweichen lassen. Anschließend den Schmutz mit einem Schwamm weg reiben.

10
Starker Schmutz lässt sich auf jeden Fall auch mit Stahlwolle und Scheuerpulver oder -milch reinigen. Dazu die Platte gegebenenfalls vorher leicht anwärmen und dann das Ganze kräftig abreiben.

Tipps und Hinweise

  • Da verkrustete Herdplatten mehr Energie verbrauchen um warm zu werden, sollten Sie Ihre Herdplatten immer gründlich reinigen.

3 Meinungen

  1. Nachrichten über Hausmittel lese ich wirklich gerne. Danke für den netter Artikel, Petra.

  2. Danke für die nette Zusammenfassung zum Thema Hausmittel. Werde ich auf jeden Fall weiterempfehlen. Danke, Carmen.

  3. Danke Stefanie für die super Liste. Ich habe gehört wenn man das Backpulver mit Mineral(Kohlensäure)Wasser versetzt, soll die daraus entstehende Paste sogar noch bessere Säuberungs Eigenschaften besitzen. Das meinten die auf jeden Fall bei Welt der Wunder wissen Tipps. Ich werde auf jeden Fall beides gleich mal ausprobieren. MFG

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.