Gurken

Gurken werden unterteilt in Schlangen- bzw. Salatgurken, in Schmor- und Einlegegurken. Salatgurken, auch im Miniformat, stammen überwiegend aus dem Gewächshaus. Sie sind frei von Bitterstoffen, aber auch nicht so geschmacksintensiv wie die Freilandgurken, die unbedingt vor dem Schälen am Stielende auf Bitterkeit geprüft werden müssen. Ganzjährig erhältlich, aus dem Freiland von August bis September. Schmorgurken, die sich besonders gut zum Einlegen als Senfgurken oder zum Füllen eignen, gibt es, ebenso wie die kleinen Einlegegurken, nur aus Freilandanbau vom Hochsommer bis in den Herbst.

Keine Meinungen

  1. Bei uns in der Familie wird viel gegrillt und auch immer gerne Fisch. Tintenfisch ist in der Tat etwas schwierig und ich habe viel rum probiert. Die Tipps zum ausnehmen kann ich weiter empfehlen.
    LG Roland

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.