Gürtelweite und Taillenweite messen

Wenn man einen Gürtel kaufen will, muss man einige Punkte zuvor beachten.

Denn zu allererst sollte man sich Gedanken darüber machen, welchen Nutzen man mit dem Gürtel anstrebt:

Soll er als nettes Accessoire ein modischer Blickfang werden, oder soll der Gürtel seinem tatsächlichen Zweck, die eigene Hose vor dem Rutschen zu bewahren, dienen.

So lassen sich Gürtelweite und Taillenweite messen

Je nachdem muss man sich dann natürlich auch für eine Gürtelbreite entscheiden. Der „normale“ Gürtel misst dabei meistens eine Breite von 3-4 cm und passt damit in fast jede Gürtelschlaufe. Für Frauen ist der Gürtel dagegen häufig nur ein farbiges i-Tüpfelchen, ein Modeaccessoire, das zur Kleidung gesetzt wird oder als überbreiter Gürtel zum Beispiel über einem langen Pulli oder einer langen Bluse getragen wird. In Mode gekommen ist es auch, einen extrem breiten Gürtel von 10-12 cm Breite enganliegend wie eine Corsage zu tragen.

Wir verraten Ihnen, worauf es ankommt, wenn Sie einen Gürtel kaufen möchten und wie Sie Ihre eigene Gürtelweite und Taillenweite messen.

Gürtelweite und Taillenweite messen: So wirds gemacht!

1
Bei allen Gürtelgrößen ist immer der Taillenumfang angegeben. Messen Sie daher nicht die Länge des Gürtels, sondern Ihren Taillenumfang. Falls man kein Maßband zur Hand hat, kann man sich auch eine Schnur nehmen und diese um die Stelle legen, an der Sie den Gürtel später tragen möchten. Anschließend legen Sie einfach die Schnurlänge an einen Meterstab und erhalten das gewünschte Maß.

2
Da Gürtelgrößen fast immer in der Taillenweite in cm angegeben werden, ergeben sich Größen von 65 bis 135. Diese Ziffernangaben beziehen sich dann auf den Taillenumfang.
Bei Frauen handelt es sich bei der Taillenweite 63-65 cm um die Konfektionsgröße 34 bzw. XS. Somit benötigt man dann in der Gürtelgröße einen Gürtel mit der Angabe 65. Alle weiteren Größen richten sich dann nach den normalen Kleidergrößen und reichen dann bis zu einer Gürtellänge von 85-90 cm für die Konfektionsgröße XL. Anders ist das bei den Herren. Hier beginnt die Gürtellänge bei 80 cm mit der Konfektionsgröße S und geht bis 135 für die Größe 5XL. Die Gürtellängen werden am Gürtel ab der Innenkante der Gürtelschnalle bis hin zu dem mittleren Loch gemessen.

3
Wenn man seine Gürtelweite und Taillenweite messen will, kann man sich also zum einen einfach an seiner Konfektionsgröße orientieren. Allerdings lässt sich die korrekte Gürtellänge auch anhand der eigenen Taillenweite ermitteln.
Hierzu stellt man sich dann mit ca. 15 cm auseinander stehenden Füßen hin und legt ein Maßband mittig zwischen den untersten Rippenbogen und dem Oberrand des Beckenknochens direkt über den Bauchnabel.

Weiterführende Links:

http://www.damals.de/de/16/Brustpanzer-oder-Reformkleid.html?issue=128900&aid=128889&cp=1&action=showDetails – Artikel über die Geschichte der schlanken Taille

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.