GB-Teamcheck: Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld hat seinen Kader besonders in der Breite verstärkt. Ob das Team auch in der Spitze besser geworden ist, wird sich erst zeigen. In Heiko Westermann hat die Arminia einen starke, jungen Innenverteidiger verloren. Dafür kamen André Mijatovic aus der zweiten Liga (Greuther Fürth) und matthias Langkamp von der Reservebank (VfL Wolfsburg). Leonidas kommt von AEK Athen und soll die Abteilung Attacke verstärken. Der Stürmer ist jedoch (noch) ein unbeschriebenes Blatt. Oliver Kirch (24) und besonders Stefan Aigner sind hoffnungsvolle Spieler, die sich gegen die Routiniers erst noch durchsetzen müssen. Von Trainer Ernst Middendorps letzten Verein holte Bielefeld schon zwei Spieler. Von den Kaizer Chiefs Johannesburg siedelten Siyabonga Solace Nkosi und Rowen Fernandez nach Deutschland über. Von Nkosi sagt der Coach, dass der offensive Mittelfeldspieler eine "Granate" sei. Fernandez liefert sich ein enges Duell mit dem erfahrenen und beliebten, aber nicht immer unumstrittenen Torhüter Mathias Hain. Das sorgt nicht unbedingt für Ruhe.

Arminia verfügt über einen breiten Kader und soliden Kader. Allerdings ohne Höhepunkte. Über den Kampf muss sich die Mannschaft in der Liga halten. Allerdings finden sich in allen Mannschaftsteilen Spieler mit großen Fragezeichen (Gabriel, Rau, Böhme, Wichniarek, Zuma). Alle Spieler müssen am oberen Limit spielen, um den Klassenerhalt zu schaffen. (Ausnahme-) Spieler, wie Ioannis Masmanidis und Sibusiso Zuma kommt da eine besonders Rolle zu. Sie werden es aber nicht alleine reißen können. Am Ende fehlt die Qualität in der Breite. Mein Tipp: 17.

3 Meinungen

  1. André, André, André, da ist man einmal eine ganze Weile im Urlaub und da verzapfst Du solch einen großartigen Unsinn! Richtig ist sicherlich, dass sich der DSC nicht mit den ganz großen Namen verstärkt hat, doch verglichen mit den letzten Jahren sind die Abgänge fast unbedeutend, wenn auch die Testspiele, denen ich beiwphnte, erahnen ließen, dass ohne Westermann der Spielaufbau aus der Abwehr enorm an Qualität verloren hat. Was die Arminia aber weiterhin ausmacht, sind eine bemerkenswerte Geschlossenheit und die gute Organisation auf dem Platz. Der Klassenerhalt ist selbstverständlich das ausgegebene Ziel, dass man es erreicht, daran zweifelt indes niemand.

  2. Auch mit Provokation erhält man Kommentare, wie jetzt eindeutig bewiesen sein kann ;)Geschlossenheit ist ein großer Trumpf, den andere Mannschaften nicht aufweisen können. Ob das alleine reicht? Wenn Zuma und Misimovic ihre Leistung konstant abrufen können und Leute, wie Wichniarek und Böhme groß aufspielen (und Tore schießen), könnte es mit dem Klassenhalt klappen.Richtig dran glauben mag ich trotzdem nicht ;)Der Ball ist rund, warten wir’s ab…

  3. Bielefeld ist mir sympathisch wie der VFL Bochum. Die dürfen nicht absteigen. Außerdem ist der Middendorp, meiner Meinung nach, einer der besten Trainer. Die bleiben DRIN – wetten?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.