Gartenzwerge reinigen und pflegen

Vor mehr als einhundert Jahren wurde der Gartenzwerg erstmals auf der Leipziger Messe vorgestellt. Der Siegeszug der kleinen deutschen Zwerge ist seither nicht aufzuhalten. Die ersten Gartenzwerge in serieller Produktion kamen aus Gräfenroda, unweit des Thüringer Waldes.

Ursprünglich waren die Gartenzwerge aus Terrakotta. In dieser Art werden sie nach wie vor von der Gartenzwergmanufaktur Philipp Griebel hergestellt.

Im Zuge der Globalisierung werden Gartenzwerge jedoch vor allem von der Kunststoffindustrie massenhaft und preisgünstig produziert.

Gartenzwerge reinigen und pflegen ist einfach!

Neben gebranntem Ton hat sich Kunststoff (PVC) als Material für Gartenzwerge bewährt, wegen seiner wetterfesten und bruchsicheren Eigenschaften. Qualitativ mangelhaft und daher keinesfalls zu empfehlen sind hingegen Gartenzwerge aus Gips oder Gießharz.

Gartenzwerge reinigen und pflegen ist einfach: Waschen Sie Gartenzwerge aus Kunststoff entweder mit einer Seifenlauge ab oder benutzen Sie einen handelsüblichen Kunststoffreiniger zur Pflege. Die Haltbarkeit von Plastik lässt sich durch den Gebrauch eines speziellen Kunststoffreinigers mit UV-Schutz verbessern. Im Winter sollte man Gartenzwerge aus Kunststoff vor Frost schützen. Das liegt daran, dass die Polymere bei sehr niedrigen Temperaturen vom gummielastischen, flexiblen Zustand in den hartelastischen, spröden Zustand übergehen. Im Frühling und am Anfang jeder neuen Gartensaison steht der große Frühjahrsputz an. Ebenso wie Sie Ihre Gartenstühle reinigen und pflegen, so sollten Sie auch Ihre Gartenzwerge reinigen und pflegen.

Gartenzwerge gibt es in jedem Baumarkt. Kultige und moderne Gartenzwerge finden Sie zudem in zahlreichen Internetshops, z.B. zwergen-power.com, contor-design.com, den Sitting Gnomy bei ikarus.de oder bei fair-käuflich.de die Zwerge Werner, Martin und Heinz der Schweizer Designfirma Formanek und die traditionellen Zwerge aus Keramik bei zwergen-griebel.de.

Gartenzwerge reinigen und pflegen: Was wird benötigt?

  • Eimer
  • Schwammtuch
  • Geschirrtuch
  • Wasser
  • Spülmittel
  • Kunststoffreiniger

 

Gartenzwerge reinigen und pflegen: So wirds gemacht!

1
Nehmen Sie einen Eimer und ein Schwammtuch sowie ein Trockentuch.

2
Füllen Sie den Eimer mit Wasser und geben Sie etwas Spülmittel hinzu.

3
Seifen Sie Ihre Gartenzwerge mit dem Schwammtuch und der Lauge ein.

4
Nehmen Sie jetzt ggf. den Kunststoffreiniger zur Hilfe.

5
Füllen Sie den Eimer anschließend mit klarem Wasser.

6
Spülen Sie die Gartenzwerge nun nochmals mit klarem Wasser ab.

7
Zum Schluss die Gartenzwerge mit einem Geschirrtuch abtrocknen.

Tipps und Hinweise

  • Gartenzwerge im Winter vor Frost schützen!
  • Spezial Kunststoffreiniger mit UV-Schutz verwenden!
Schwierigkeitsgrad:  

Keine Meinungen

  1. Fisch grillen war für mich immer ein rotes Tuch – aber mit diesen Tipps werde ich es mal versuchen. Hört sich ja nicht all zu schwer an…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.