Gartenzaun selber bauen: So wirds gemacht

Wer einen Gartenzaun selber bauen möchte, findet ein großes Angebot an Fertigzaun-Elementen, vor allem aus Metall, Holz und neuerdings auch aus wetterfestem Kunststoff.

Ihr Gartenzaun trennt Ihr Grundstück nicht nur vom Nachbarn, sondern kann auch, als gestalerisches Element, Ihrem Garten eine individuelle Note geben. Auch bei den vorgefertigten Zaunteilen finden sie hier eine große Formenvielfalt, von klassisch, über verspielt romantisch bis ganz modern.

Am beliebtesten ist aber, nach wie vor, der klassische Gartenzaun aus Holz. Aus Fertigelementen können Sie auf einfachste Weise Ihren Gartenzaun selber bauen. Hierzu müssen Sie zuerst Ihr Grundstück, bzw. das Teilstück auf dem der Gartenzaun verlaufen soll, ausmessen und dann die benötigte Anzahl an Zaunelementen, Pfosten und Einschlaghülsen bzw. Pfostenankern berechnen.

Gartenzaun selber bauen: Was wird benötigt?

  • Fertigzaunelemente
  • Pfosten
  • Einschlaghülsen
  • oder Pfostenanker zum Eingießen in Beton
  • ggf. Beton
  • Verbinder
  • Holzschrauben
  • Akkuschrauber
  • Säge
  • Holzschutzlasur oder Lack

 

Gartenzaun selber bauen: So wirds gemacht!

1

Einschlaghülsen setzen

Die Fertigzaunelemente für Ihren Gartenzaun werden jeweils an einem Pfosten befestigt. Jeder Pfosten wird wiederum mit einer Einschlaghülse – alternativ mit einem Bodenanker, der in Beton gegossen wird – im Boden fixiert. Dazu wird die Einschlaghülse – wie der Name schon vermuten lässt – in den Boden geschlagen. Der Abstand der Pfosten und damit der Einschlaghülsen ist abhängig von der Breite der gewählten Zaunelemente.

2

Pfosten aufstellen

In die vorbereiteten Einschlaghülsen setzen Sie nun Stück für Stück die Pfosten ein und fixieren diese mit Schrauben.

3

Zaunelemente verschrauben

Die Zaunelemente werden nun mit Verbindern jeweils zwischen zwei Pfosten verschraubt. Sehen Sie, wie schnell Sie Ihren Gartenzaun selber bauen können? Mit jedem Element nimmt der Zaun Form an und wird zum Gestaltungselement für Ihr Grundstück.

4

Wetterfest machen

Die vorgefertigten Zaunelemente sind zwar schon vom Hersteller kesseldruckimprägniert, dies verleiht ihnen jedoch häufig einen unschönen grünlichen Farbton. Wem das nicht gefällt, sollte den Gartenzaun nun noch mit einer Holzschutzlasur nachbearbeiten oder ihn ganz klassisch weiß oder farbig streichen. Hierdurch können Sie gezielt Einfluss auf die Wirkung Ihres Zauns nehmen.

Tipps und Hinweise

  • Mit vorgefertigten Elementen lässt sich Ihr Gartenzaun per se schnell selber bauen. Wählen Sie die Einzelelemente nicht zu breit, sonst verliert der Zaun an Stabilität. Als Faustregel gilt: Alle 1,5 Meter einen Pfosten setzen.
  • Neben den Zaunelementen sollten Sie auch auch den Zugang zu Ihrem grundstück nicht vergessen. Wer den Zaun nicht einfach unterbrechen möchte, benötigt zusätzlich noch ein Gartentor im passenden Design. Auch das Tor bekommen Sie als Fertigelement. Die Montage erfolgt equivalent zu den übrigen Elementen.
Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.