Fuxia, die Minihexe

Fuxia, die im Laufe des Buches auf Handbesenfluggröße heranwächst, bringt das Leben des alten Zauberers gehörig durcheinander. Aber sie sorgt auch dafür, dass sein Lieblingsbaum nicht gefällt wird und sein Spiegelbild in seiner Spiegelwelt mal wieder was zu tun bekommt.

Sehr sympathisch, dieses Hexlein und sein Zauberer, die Paul van Loon hier für uns erfunden hat. Die Sprache ist selbst für Fünfjährige schon gut zu verstehen und die Geschichten sind auch für Zehnjährige noch nicht zu langweilig. Man sieht Fuxia geradewegs vor sich, wie sie auf ihrem kleinen Handbesen die Welt unsicher macht. Unterstützt durch die Zeichnungen der Drehbuchautorin, Regisseurin und Illustratorin Ute Krause.

 Paul van Loon: „Fuxia, die Minihexe", erschienen beim Fischer Taschenbuch Verlag (Schatzinsel) im Mai 2008. Das Buch kostet 7,95 Euro.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.