Fußball Torwarttraining: Übungen für alle Bereiche

Das Fußball Torwarttraining sollte abwechslungsreich sein, damit alle Bereiche abgedeckt sind. Dabei gibt es die unterschiedlichen Eigenschaften, wobei nicht alle Fähigkeiten immer exzellent ausgeprägt sein können. Denn auch Weltklassetorhüter wie Manuel Neuer haben ihre kleinen Schwächen. Dennoch sollte das Fußball Torwarttraining darauf ausgelegt sein, Schwächen abzubauen und Stärken zu fördern. Zu den wichtigen Eigenschaften eines guten Torwarts gehören beispielsweise ein guter Reflex, Schnelligkeit, Sprungkraft, Beweglichkeit, Fitness, Spielverständnis und -einschätzung. Aber auch präzise Abschläge sind im Fußball wichtig, da der Torwart auf diese Weise schnell einen Angriff einleiten kann.

Im Folgenden findet ihr ein paar Übungen für das Fußball Torwarttraining in der Übersicht, die sich speziell für Bereiche Reflexe, Sprungkraft und Abschläge eignen.

Fußball Torwarttraining: Was wird benötigt?

  • Trainer
  • Fußbälle
  • ggf. Pfeife
  • Hütchen
  • Hürden

 

Fußball Torwarttraining: So wirds gemacht!

1

Reflexe verbessern

Um die Reflexe zu trainieren gibt es zahlreiche Übungen. Gut geeignet sind hierbei immer all diejenigen Übungen, bei denen der Torwart auf der Linie und der Trainer zügig hintereinander ein paar Bälle in unterschiedliche Richtung schießt oder wirft: Links, rechts, flach, halbhoch, hoch, gegen die Laufrichtung usw. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, kann der Torwart auch mit dem Rücken zum Trainer stehen und muss eventuell auf Zuruf oder dank seiner Reaktion den Ball abwehren. Starke Reflexe sind dabei aber auch von der Konzentrations- und Beobachtungsfähigkeit des Torhüters abhängig.

2

Sprungkraft verbessern

Um die Sprungkraft zu verbessern können klassische Körperübungen wie Hock-Streck-Sprünge, Treppensprünge usw. gemacht werden. Zur Schonung der Gelenke empfiehlt es sich, ein paar Übungsreihen auf elastischem Grund (Sand, Wiese, Synthetik) zu absolvieren. Für das klassische Fußball Torwarttraining eignen sich hingegen Hütchen oder Hürden. Diese können nach- oder nebeneinander aufgestellt werden und der Torwart muss diese mit beiden Beinen parallel überspringen und anschließend einen Torschuss parieren. Auch hier gibt es unzählige Variationen. Wichtig: Auf ausreichend Regeneration achten!

3

Abschläge verbessern

Ob Abstoß, Abschläge oder Abwürfe, wichtig ist nicht die Weite, sondern die Präzision. Diese lässt sich im Training durch diverse Formen der Zielabstöße machen. Hierfür einfach in verschiedenen Distanzen ein Feld markieren oder Mitspieler hinstellen und der Torwart muss versuchen, dass der Abstoß oder Abschlag genau ankommt. Wenn die Weite verbessert werden soll, hilft zusätzlich Kraft- und Schusstraining.

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.