Frostschutz für Pflanzen: Garten gut über den Winter bringen

Heimische Gartenpflanzen sind in der Regel winterhart, doch gerade Exoten vertragen Kälte nicht gut. Dabei ist es von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich, bis zu welcher Temperatur sie draußen bleiben können. Hat man nicht die Möglichkeit, Olivenbäumchen und Co. in einem Winterquartier unterzustellen, ist Frostschutz für Pflanzen ein absolutes Muss.

Winterschutz für Gartenpflanzen und Balkonpflanzen

Wenn möglich, sollten Kübelpflanzen nah an die Hauswand gerückt werden, denn hier ist es meistens wärmer. Ist eine Pflanze nicht völlig winterhart, sollten sowohl Wurzelballen als auch die Krone gut geschützt werden. Ein Leinensack über die Krone zu legen und die Erde mit Stroh auszulegen sind gute Maßnahmen für den Frostschutz.

Wenn bereits Mitte Februar die Temperaturen mild sind und an Frühling erinnern, stehen viele Pflanzen schon in den Startlöchern: Die Säfte fließen in die vom Winter dürren Zweige und die ersten Knospen sprießen. So schön die Frühlingsstimmung scheinen mag, so sehr kann sie auch die Blüte und Ernte gefährden. Denn leicht kann es noch zu Frost kommen, der die empfindlichen Knospen zerstört. So drohen bei Obstbäumen sogar ganze Ernteausfälle.

Frostschutz für Pflanzen: „Weißeln“ schützt Obstbäume

Nicht nur die Knospen von Kirsch-, Zwetschgen- und Apfelbaum sind gefährdet, auch der ganze Obstbaum kann durch starken Frost zerstört werden. So kann der Baumstamm regelrecht vom Frost gesprengt werden, wenn die eine Seite durch Sonne stark erwärmt wird, die abgewandte Seite aber noch gefroren ist. Weiße Farbe als Frostschutz für Pflanzen kann bei extremen Temperaturunterschieden helfen, den Garten in Schuss zu halten, denn der geweißelte Baumstamm reflektiert das Sonnenlicht.

Also, mit ein paar Tricks zum Frostschutz kann jeder Hobby-Gärtner dem Winter gelassen entgegen blicken!

Keine Meinungen

  1. Ich denke, ich werde mir für meinen Zugang zur Garten-Terrasse auch mal ein Insekten-Rollo zulegen. Mein Überschuss an Mücken und Spinnen ist mir zu hoch geworden, sei ich die letzten Tage andauernd meine Türe offen hatte.. Schöner Artikel. Viele Grüße Meike

  2. Ich hatte mir überlegt Insektenschutzrollos zu kaufen und anzubringen, damit nachts nicht mehr so viele Insekten bei mir reinkommen. Aber ich weiß noch nicht wirklich ob die effektiv genug sind.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.