Ford Kuga

„Mit der Vorstellung des Ford Kuga lösen wir ein Versprechen ein, das wir auf dem Automobilsalon in Paris 2006 gegeben haben: innerhalb von nur zwei Jahren auf Basis der atemberaubenden Designstudie Ford iosis X ein neues, aufregendes Serienmodell zu entwickeln", erklärt John Fleming, President and CEO, Ford Europa.

Der kompakte Ford Kuga ist das erste Fahrzeug, das die Formensprache und Gestaltungsphilosophie„Ford Kinetic Design" umsetzen soll. Der markante 4×4 Crossover repräsentiert „Energie in Bewegung" pur.

„Wir haben erkannt, dass imagebewusste Kunden in diesem Segment ein Fahrzeug erwarten, das herausragende Fahrdynamik auf der Straße bietet und zugleich umfangreiche Offroad-Eigenschaften besitzt", so Martin Smith, Executive Design Director, Ford Europa. „Mit dieser Interpretation des ‚Ford Kinetic Design‘ und dem dynamischen Fahrverhalten, das für die Modelle Ford Focus, S-MAX und Mondeo längst charakteristisch ist, bietet der Ford Kuga gegenüber seinen Mitbewerbern ein absolutes Alleinstellungsmerkmal." Alle Infos zum Ford Kuga gibt es >>hier.

Wie sagt Franz Beckenbauer: „Schauen wir mal." Vielleicht kann ich das Fahrzeug schon einmal vor der IAA fahren…

Fotos Ford iosis von der IAA 2005 (c) Gerd Kebschull

Keine Meinungen

  1. Das Bild sieht mir aber verdächtig nach Q5 aus. Klauen kann jeder. Selber bauen/ entwickeln ist angesagt.

  2. Stimmt, ist mir erst gar nicht so aufgefallen. Aber der Wagen sieht wirklich wie der Q5 aus.

  3. Ich bin froh, dass ich Ingenieur und kein Designer bin. Denn zieht man das Heck bei einem Sportwagen aerodynamisch nach unten, sagen die Leute, das ist die 911-Linie, macht man einen Bützel (wie beim BMW) sieht es blöd aus. Natürlich habe solche Auto immer eine gewisse Ähnlichkeit – ob bewusst oder unbewusst.

  4. Ja interessantes Auto .Scheint das Ford viel bei Nissan gelernt hat .ich sage vur Qasch.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.