Folienkartoffel zubereiten: Auf dem Grill und im Backofen

Eine Folienkartoffel zubereiten ist nicht schwer, man braucht dazu nur etwas Geduld. Große Kartoffeln können Sie halbieren, bevor Sie diese in Alufolie wickeln. Sie können sie auch schon etwas vorwürzen, z.B. mit Salz und Pfeffer. Im Folgenden sehen Sie, wie sie einfach und schnell ein vegetarisches Gericht mit dem Lieblingsgemüse der Deutschen zubereiten können.

Folienkartoffel zubereiten: Die Zutatenliste

Zutaten für Folienkartoffeln

  • Kartoffeln
  • Alufolie
 

  • nach Belieben: Kräuter und Gewürze
  • Kräuterquark, Dip oder Sour cream (optional, als Beilage)

 

Folienkartoffel zubereiten: Die Zubereitung

1

Zubereitung auf dem Grill

Wenn Sie eine Folienkartoffel auf dem Grill zubereiten wollen, gehen Sie wie folgt vor: Kartoffeln waschen, nicht schälen und am besten für 10 Minuten vorkochen. Anschließend in passende Quadrate aus Alufolie wickeln und mindestens eine Viertelstunde auf den Grill legen, dabei häufiger wenden. Wenn Sie die Kartoffeln nicht vorkochen können oder wollen, lassen Sie diese entsprechend mindestens 10 Minuten länger auf dem Grill. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie die Kartoffeln vom Grill nehmen, sie sind sehr heiß. Es macht übrigens nichts, wenn die Kartoffelschale verbrannt aussieht oder fast schwarz ist, löffeln Sie einfach das Innere der Kartoffel heraus oder entfernen Sie nun die Schale. Wenn Sie sehr große Kartoffeln verwenden, verlängert sich die Grillzeit, nach etwa 40 bis 50 Minuten sollten allerdings auch große Kartoffeln gar sein.

2

Zubereitung im Backofen

Wenn Sie die Kartoffeln im Backofen zubereiten, können Sie sie entweder vorkochen oder gleich im Backofen backen. Dafür die Kartoffeln am besten halbieren (nicht zwingend nötig) und in Alufolie wickeln, dann je nach Größe der Kartoffeln ca. 25 bis 40 Minuten backen bei 200°C.

3

Folienkartoffeln mit weiteren Zutaten

Wenn Sie eine Folienkartoffel zubereiten, können Sie auch Gewürze und weitere Zutaten verwenden. Sie können beispielsweise frische Rosmarinzweige oder andere Kräuter nehmen. Dafür die Kartoffeln halbieren, auf jeweils eine Hälfte Rosmarin oder andere Kräuter legen und eventuell mit etwas Olivenöl beträufeln. Auch Kümmel- oder Sesamsamen passen sehr gut dazu.
Dann die Kartoffelhälften wieder zusammenpressen und fest in Alufolie einwickeln. Wie in Schritt 2 beschrieben, im Ofen backen. Sehr große Kartoffeln können Sie auch zweimal durchschneiden, so dass drei Stücke entstehen.

4

Servieren

Folienkartoffeln schmecken sehr gut mit etwas Kräuterquark oder Sour cream, auch verschiedene Dips und Grillsaucen passen dazu. Doch aufgepasst, die Kartoffeln machen schnell satt, also beim Grillen am besten nicht zu viele Folienkartoffeln einplanen, wenn Sie noch viele andere Speisen wie Salate, Fleisch und Grillwürste servieren.

  Zubereitungszeit: ca. 30 – 40 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Keine Meinungen

  1. Das ist eine tolle Idee – werde ich mal im Hinterkopf behalten. Vielen Dank für die Anleitung. 🙂

    Viele Grüße, Kerstin

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.