Fips Asmussen mit neuem Programm auf deutschen Bühnen

Er ist der Urvater der deutschen Comedy-Szene und steht noch immer auf der Bühne: Fips Asmussen. In einem Interview verriet der 79-jährige, was er über die heutigen Humor-Superstars wie Mario Barth und Co. denkt.


Er gilt als Altmeister alle Stand-up-Comedians: Fips Asmussen. Mario Barth, Bülent Ceylan und Co. waren noch nicht einmal geboren, als Fips Asmussen schon mit seinen Witzen die Bühnen stürmte. Der heute 79-jährige steht tatsächlich noch immer auf deutschen Bühnen. Mit seinem Programm „Lachen bis der Arzt kommt!“ reist der Comedy-Oldie quer durchs Land. Dabei erzählt Asmussen Geschichten, in denen er sich häufig über sich selbst lustig macht – so der gebürtige Hamburger.

In einem Interview sieht er die Zukunft der derzeit so gefeierten Comedy-Stars wie Mario Barth und Co. jedoch wenig vielversprechend: „Ich glaube, die sterben bald aus!“ Asmussen, der mit seiner Frau mittlerweile in Querfurt in Sachsen-Anhalt lebt, findet, sie alle machten das gleiche, würden sich kaum mehr voneinander unterscheiden und seien gerade deshalb austauschbar. Genau das nutzt sich aus Sicht von Asmussen schon bald ab, sodass bald schon keiner mehr nach ihnen fragen wird. Wir wissen nicht ob er recht hat, aber sicher ist, dass die Sehnsucht der Menschen nach guter und lustiger Unterhaltung nicht aussterben wird. „Die Welt ist negativ. Wenn ich Fernsehen schaue, ist da nichts Positives. Die Leute suchen aber Freude.“ erklärt der Entertainer mit seiner ewigen „Minipli“-Krausfrisur.

Ein Witz-Tabu verrät Fips Asmussen am Schluss auch noch: „Ich mache keine Witze über Krankheiten – mit fast 80 Jahren gibt es da nichts zu lachen!“

Foto: Starpress, 00204676, Patrick Becher

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*