Finn bei den Piraten

Doch diesmal ist irgendwie alles anders. Wie immer rutscht Finn vom Badewannenrand mit Karacho in sein Wasser, doch diesmal landet er nicht auf dem Grund der Wanne, sondern auf dem Grund des Meeres. Er hat zwar glücklicherweise das Seepferdchen, aber trotzdem verlassen ihn seine Kräfte schnell. Doch bevor er richtig Angst bekommen kann, wird er von einem großen Fischernetz an Bord eines Schiffes gezogen und trifft dort auf freundliche Seeleute und mit denen gemeinsam auf fürchterliche Piraten. Doch Finn ist schlau und trickst sie aus.

Die Zusammenarbeit von Irene Wellershoff, Redaktionsleiterin im Kinderprogramm des ZDF und Erfinderin von Siebenstein und dem Illustrator und Autor Jan Birck hat ein Bilderbuch hervorgebracht, dessen Hauptfigur ein wenig an Calvin erinnert. Gewieft und mit einer ganzen Menge Phantasie gesegnet.

Wellershoff, Birck: „Finn bei den Piraten“, erschienen beim Baumhaus Verlag im Januar 2009, zu haben für 12,90 Euro, wie fast jedes Bilderbuch auf dem Markt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.